SPD Bürgerfest zum Rheydter Marktplatz

Trotz Regen waren am vergangenen Freitag sehr viele Gäste zum SPD Bürgerfest zum Rheydter Marktplatz gekommen.
Auf der Bühne spielte die Mönchengladbacher Coverband „BAFF“ und begeisterte das Publikum.

Für die kleinen Gäste gab es neben Kinderriesenrad, Luftballons, so genannte „Gülistaler“, auch Zuckerwatte und Popcorn, wobei letzteres auch bei den Erwachsenen sehr gut ankam.
Unter den vielen SPD Zelten wurde es schnell eng, sodass im Laufe der Veranstaltung noch ein weiteres großes Zelt aufgestellt wurde. Die Stimmung war trotz des wechselhaften Wetters bis zum Schluss sehr gut.
„Es hat mich sehr gerührt, dass auch so viele Kinder gekommen sind“, so Gülistan Yüksel.

Eröffnet wurde das Bürgerfest vom Wahlkampfleiter Hans-Willi Körfges.
Im Mittelpunkt stand an diesem späten Nachmittag die SPD-Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel.
Sie wurde in einer großen Interviewrunde von aktuellen und ehemaligen Weggefährten vorgestellt. Die Moderation dieser Talkrunde übernahm der SPDFraktionsvorsitzende Felix Heinrichs.

Überraschungsgast war die ehemalige Lehrerin von Gülistan Yüksel, Frau Salmingkeit.
Sie erinnerte sich an die erste Begegnung mit Gülistan Yüksel in der Schule: „Sie ist schon damals mit ihrer Hilfsbereitschaft und großen Einsatz in der Klasse aufgefallen“. Bis heute hält die Bundestagsabgeordnete mit vielen ihrer damaligen Mitschülerinnen und Mitschülern, aber auch mit den Lehrerinnen Kontakt.

Emrah Bektas, Mönchengladbacher DGB-Vorsitzender, lobte ihren hiesigen Einsatz für Integration. Nicht nur er habe sie als stetige Ansprechpartnerin vor Ort wahrgenommen, die bei Problemen hilft. Auch als langjährige Vorsitzende des Integrationsrates habe sie schon immer Politik mit dem Herzen gemacht. Dies hält sie bis heute bei und beeindruckt dadurch mit ihrer offenen Art, so Bektas. Der Höhepunkt ihrer integrationspolitischen Arbeit war die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande 2007 durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler im Schloss Bellevue.

Bürgermeister Ulrich Elsen lobte, dass Gülistan Yüksel „den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Mittelpunkt stellt und die Menschen nimmt, wie sie sind – unabhängig von Herkunft oder Religion.“
Moderatorin Ursula Gormanns ließ anschließend Gülistan Yüksels sehr eindrucksvollen Lebensweg Revue passieren.
Den emotionalen Höhepunkt der Veranstaltung bildete der Satz ihrer fast 80jährigen Lehrerin: „Gülistan Yüksel ist Geschenk für die Stadt. Sie sollte auch in Zukunft die Interessen Mönchengladbachs im Deutschen Bundestag vertreten.“