Trickdiebe geben sich als Reinigungskräfte aus: Geldbörsen als Beute

Opfer von Trickdieben, die sich als Reinigungskräfte ausgegeben haben, ist am Montag, 17. August, eine 79-jährige Frau in Eicken geworden.

Nach vorheriger telefonischer Ankündigung hatten am Abend gegen 19 Uhr zwei Personen – ein Mann und eine Frau – an ihrer Tür geklingelt und sich als angeblicher Reinigungsdienst ausgegeben. Die Bewohnerin ließ die Personen in die Wohnung. In einem unbeobachteten Moment müssen die Täter Geldbörsen samt Ausweispapieren und Bankkarte an sich genommen haben. Den Diebstahl stellte die Geschädigte später fest, nachdem die Unbekannten die Wohnung plötzlich verlassen hatten.

Die Täterbeschreibungen: Der Mann ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Die Frau ist ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur; sie hat kurze, dunkle Haare.

Hinweise auf diese Täter sollten unter der Rufnummer 02161-290 der Polizei Mönchengladbach übermittelt werden. (ds)