Umwelt schonen – Müll vermeiden

Das Foto zeigt die hauptverantwortliche Mitarbeiterin des Volksvereins Frau Marion Hoch, den stellvertretenden Schulleiter Herr Wirtz vom Berufskolleg Technik und Ruta Neumann und David Wirtz Mitarbeiterin und Mitarbeiter im Kiosk. Außerdem Wilfried Reiners, Geschäftsführer

Unter diesem Motto ist der Volksverein Mönchengladbach nach den Herbstferien 2017, in das Mehrwegsystem für Kaffeebecher, der Düsseldorfer Firma CUPFORCOUP GmbH eingestiegen.

Bisher war es so, dass in den beiden Schulkiosken, die vom Volksverein in den Berufskollegen Rheydt Mülfort für Technik, und für Wirtschaft und Verwaltung betrieben werden, Einwegbecher zum Kauf von Coffee- to -go verwendet wurden.

Seit Anfang November 2017 wird der Kaffee nur noch in den Mehrwegbechern aus Polypropylen angeboten.

Diese Becher können bis zu 400-mal genutzt werden.
Das Pfand für diesen Becher beträgt 1,- € der bei Rückgabe des Bechers erstattet wird.
Der neue Becher ist stabil, obwohl der Kaffee heiß ist, verbrennt man sich nicht die Hand.

Dieses Pfandsystem wird gut angenommen und von den Schulleitungen begrüßt, weil es ein richtiger Schritt zur Müllvermeidung ist.

Der Volksverein hofft, dass es in der Stadt Mönchengladbach viele Einrichtungen und Geschäfte gibt, die in dieses System einsteigen.
Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

„Je mehr mitmachen, umso schneller setzt sich das Pfandsystem für die Kaffeebecher auch in Mönchengladbach durch und so können nach wie vor die Kunden ihren geliebten Coffee-to- Go Trinken, tragen aber auch so zur Müllvermeidung und zur Schonung der Umwelt bei, “sagt Wilfried Reiners Geschäftsführer vom Volksverein Mönchengladbach.