Verletzte nach Brand eines Wohnhauses in MG-Venn

Polizei - BlaulichtAus bislang noch ungeklärter Ursache kam es am Ostersonntag gegen 14.45 Uhr im Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte zu einem Brand. Die Flammen schlugen schnell auf den gesamten Dachstuhl über. Aus dem Haus, das von einer zehnköpfigen Familie bewohnt wird, konnten die anwesenden sieben Personen evakuiert werden.

Der Familienvater sowie ein Kind erlitten Atemwegsverletzungen durch Rauchgas. Durch Löschwasser wurde auch das Nachbarhaus in Mitleidenschaft gezogen und verblieb wie auch das Brandobjekt unbewohnbar. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 250.000 Euro geschätzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt, er wird zusammen mit einem Brandsachverständgen durch Brandermittler untersucht.