Verwaltung handelte schnell – Verkehrssituation in Giesenkirchen wurde bereits gestern entschärft

Sehr zur Zufriedenheit bei den Giesenkirchener Einzelhändlern dürfte die Öffnung des Fußgängerweges für den PKW-Verkehr geführt haben.
Auch die Autofahrer können ohne gefährliches Wendemanöver dieses Nadelöhr wieder verlassen.
Sehr zufrieden mit dieser aktuellen Lösung zeigten sich die Geschäftsleute gegenüber Hajo Siemes (Grüne).
Der Bezirksvertreter hatte sich stark engagiert und mit zu diesem Ergebnis beigetragen.
Nun soll es dem Vernehmen nach bald eine weitere Verbesserung geben.
In wenigen Tagen könnte durch gezielte Abstützmaßnahmen an der gefährdeten Hausfront die Möglichkeit geschaffen werden, den Bauzaun wesentlich zu verringern und damit eine “normale“ Durchfahrt zu ermöglichen.