Vortrag im Rittersaal: Pilgern als besondere Art des Reisens

Die Sonderausstellung „Aufbruch in die Ferne – mit Gladbacher Reisenden durch die Jahrhunderte“  im Städtischen Museum Schloss Rheydt beleuchtet die Veränderungen und Entwicklungen des Reisens vom Mittelalter bis zur Neuzeit.

Pilgern ist eine der ältesten Gründe, sich auf den Weg zu machen. Passend dazu stellt der Benediktinerpater Hubert Wachendorf am kommenden Sonntag, 26. März, um 11:30 Uhr, im Rittersaal von Schloss Rheydt das Pilgern als besondere Art des Reisens vor.

Hubert Wachendorf von der Abtei St. Matthias in Trier war mehr als zwei Jahrzehnte Matthiasbruderschaften betreut, die zum Apostelgrab des Hl. Matthias nach Trier pilgern. Er kennt die Pilgergruppen aus dem Mönchengladbacher Raum gut. Bei seinem Vortrag auf Einladung der Otto-von-Bylandt-Gesellschaft wird er darüber berichten.

Der Museumseintritt (5 Euro, ermäßigt 2,50 Uhr) berechtigt zur Teilnahme am Vortrag.

Weitere Infos: www.schlossrheydt.de