Weiberfastnacht in Giesenkirchen und Rheydt [mit Bildergalerie]

Pünktlich um 11:11 Uhr haben die Weiber in Giesenkirchen nach alter Sitte mit dem Sturm auf das Rathaus begonnen.
Verbal begann die Schlacht gegen die vermeintlich “Starken”, die wurden angeführt von Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Meurer.
Die Unterstützung der herbeigeeilten Mönchengladbacher Prinzessin Niersia Bärbel war vonnöten, um den Einlaß zu erzwingen.

Letztlich mußten die Männer klein beigeben, naturgemäß war die weibliche Übermacht zu groß.
Prinz Hartmut II genoß das Spektakel aus gebührender Entfernung.

In Rheydt wurde um 17:00 Uhr das schönste Möhnenkostüm prämiert.
Bezirksvorsteher Karl Sasserath animierte die anwesenden Frauen: ” Geht schnell nach Hause, noch könnt Ihr mit einem Möhnenkostüm teilnehmen.”

Bei rheinischer Live-Musik schunkelten sich die Karnevalsjecken warm.

slideshow?