Zeugensuche nach Überfall in Tiefgarage

Drei unbekannte Täter haben am Sonntag, 19. Februar, gegen 19.50 Uhr einen 55-jährigen Mann in einer Tiefgarage an der Urftstraße angegriffen und verletzt.

Das Trio hatte den Mann mit Hilfe eines fingierten Verkaufsangebots für ein Mobiltelefon zuvor dorthin gelockt.
Nach eigenen Angaben war der 55-Jährige bei einer Online-Auktionsbörse auf ein Verkaufsangebot für ein Mobiltelefon aufmerksam geworden. Mit dem vermeintlichen Verkäufer vereinbarte er daraufhin ein Treffen an der Urftstraße. Dort angekommen habe ihn ein junger Mann in eine Tiefgarage geführt. In einem der Räume sei er dann unvermittelt von insgesamt drei männlichen Personen überfallen worden. Dagegen habe er sich zu Wehr gesetzt und im Zuge der körperlichen Auseinandersetzung sei ihm dann die Flucht in Richtung Treppenhaus gelungen.

Außerhalb der Tiefgarage habe er die Polizei verständigt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den Verdächtigen verlief negativ. Rettungskräfte brachten den leicht verletzten 55-Jährigen zur Behandlung und weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Verdächtigen werden wie folgt beschrieben: Sie sind zwischen 16 und 25 Jahre alt, unterschiedlich groß und sprachen deutsch mit einem Akzent. Sie trugen dunkle Kleidung mit Kapuzen und Mützen. Ein Verdächtiger hatte eine auffällige dunkle Jacke mit einem hellen Fellrand an.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Verdächtigen machen können, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. (jl)