18-Jähriger mit Schreckschusswaffe sorgt für Polizeieinsatz

Ein 18-jähriger Mönchengladbacher hat am Montagabend, 06.09.2021, gegen 19:40 Uhr in Heyden mit einer Schreckschusspistole mehrmals in die Luft geschossen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Zeugen meldeten die Schussabgabe an der Egerstraße der Polizei. Vor Ort trafen die Beamten kurz darauf den mutmaßlichen Schützen und zwei weitere Personen an.

Die Polizisten konnten den 18-Jährigen fixieren und sichern. Erst bei der anschließenden Durchsuchung des jungen Mannes stellte sich heraus, dass es sich bei der Schusswaffe, die in seinem Hosenbund steckte, um eine Schreckschusspistole handelt. Außerdem fanden sie bei dem 18-Jährigen ein Pistolen-Magazin und Patronen.

Nach ersten Ermittlungen hat es zwischen dem jungen Mann und den anderen beiden Personen persönliche Streitigkeiten gegeben. Im Zuge dessen erfolgte die Schussabgabe.

Die Beamten stellten die Schreckschusspistole, das Magazin und die Patronen sicher. Der 18-Jährige ist nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheins. Gegen ihn wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

(jl)

Kommentar hinterlassen zu "18-Jähriger mit Schreckschusswaffe sorgt für Polizeieinsatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*