250 kg-Sprengbombe in Wanlo gefunden: Entschärfung am Montag, 29. April, 12 Uhr

Bombe-GeistenbeckWie das Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach mitteilt, wurde bei Brunnenbohrungen der RWE Power AG im Mönchengladbacher Stadtteil Wanlo eine 250 Kilogramm schwere Sprengbombe amerikanischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden, die am Montag, 29. April, vor Ort entschärft werden muss.
Die Bombe wurde auf einem Acker in der Nähe der Straße „Auf dem Stiel“ entdeckt.
Die Bombe soll am Montag ab 12 Uhr durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf entschärft werden. Dies wird voraussichtlich eine Stunde dauern.

 

Für die Bombenentschärfung sind umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen erforderlich.

Bis spätestens 11:30 Uhr muss der die Fundstelle umgebende Bereich in einem Radius von 250 m von allen Personen geräumt sein.
Die betroffenen Anwohner (etwa 50 Haushalte) werden noch am heutigen Samstag
(27. April) persönlich durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes über die Situation informiert.

In einem Radius von 500 m um den Fundort darf sich niemand im Freien aufhalten. Die Feuerwehr wird die betroffenen Anwohner am Montag per Lautsprecherdurchsage informieren.

Massive Behinderungen sind im Straßenverkehr zu erwarten. So muss die Autobahn 61 für die Zeit der Entschärfung in dem Bereich komplett gesperrt werden. Die Einschränkungen beginnen ab 11.15 Uhr.

Als weitläufige Umfahrung für den Fernverkehr entlang der A 61 werden folgende Umleitungsrouten empfohlen:

– aus südlicher Richtung (Koblenz) ab AK Kerpen auf die A4 in Fahrtrichung Köln, A1 Fahrtrichtung Neuss, A 57 Fahrtrichtung Krefeld, A 46 Fahrtrichtung Heinsberg;

– aus nördlicher Richtung (Venlo) ab AK Wanlo auf die A 46 Fahrtrichtung Neuss, A57 Fahrtrichtung Köln, A1 Fahrtrichtung Koblenz

Auch im Stadtteil Wanlo ergeben sich ab 11.45 Uhr Einschränkungen im Straßenverkehr. Dieser wird wie folgt umgeleitet:

– aus nördlicher Richtung hinter Wickrathberg auf die K 21,

– aus westlicher Richtung in Hochneukirch auf die K 21,

– aus südlicher Richtung auf die Borschemicher Straße,

– aus östlicher Richtung auf die Kuckumer Niersstraße.

Der Linienverkehr fährt während der Sperrung nur bis zum ehemaligen Wendeplatz am Stahlenend.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Montag, 29. April, ab 7.30 Uhr unter den Telefonnummern 02161/25 62 47,
02161/25 62 62 und
02161/25 62 48 zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen zu "250 kg-Sprengbombe in Wanlo gefunden: Entschärfung am Montag, 29. April, 12 Uhr"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*