In Mönchengladbach sind wieder Abzocker aktiv

[pmg] Stadt und WFMG müssen wieder einmal vor Abzockern warnen, die versuchen, Ausstellern der alle zwei Jahre in Mönchengladbach stattfindenden Ausbildungsmesse „Beruf konkret“ teure Werbeeinträge zu verkaufen.
Schon im Juli und August flatterte langjährigen Ausstellern der städtischen Veranstaltung, die im Berufskolleg am Platz der Republik in Mönchengladbach regelmäßig Ausbildungsbetriebe und Schüler zusammenbringt, ein Schreiben der Firma „Expo Guide S.C.“ ins Haus, mit der Bitte auf einem Formular die Ausstellerdaten zu aktualisieren.
Nur im Kleingedruckten war zu lesen, dass mit der Unterschrift unter das Formular Kosten von jährlich 1.271 Euro für einen windigen Werbeeintrag für drei Jahre entstehen.

Jetzt haben sich wieder Mönchengladbacher Unternehmer bei der Stadt gemeldet, denen ein Brief aus Mexiko „spanisch“ vorkam und die auf die Beantwortung des Schreibens verzichtet haben.
Eine gute unternehmerische Entscheidung, denn so haben sie sich eine unnötige Rechnung über knapp 4.000 Euro erspart.

„Expo Guide S.C.“ betreibt die Masche, Messeausstellern Werbeeinträge unterzujubeln, im großen Stil.
Im Internet findet sich tausende Fundstellen wie „Warnung vor Betrug“, „Aussteller aufgepasst!“, „Die Formularbetrüger sind wieder unterwegs“, die sich mit den Machenschaften dieses Unternehmens beschäftigen.

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!