Acht Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet

Präventionsaktion zum Thema Wohnungseinbruch auf dem Rheydter Wochenmarkt; Archivbild

Am zurückliegenden Wochenende sind der Polizei mehrere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet gemeldet worden.

Ein Haus an der Stettiner Straße In Mönchengladbach-Odenkirchen war am 29. Dezember zwischen 15:00 und 18:00 Uhr Ziel von Einbrechern. Die Täter gelangten nach Aufheben der Haustüre ins Haus und entwendeten Schmuck.

In der Zeit zwischen und 30. Dezember, 13:50 Uhr und 20:25 Uhr gelangten Einbrecher nach Aufhebeln der Wohnungstüre in eine Wohnung an der Lüpertzender Straße. Sie durchsuchten die Wohnung und stahlen Schmuck und Bargeld.

Ein Haus an der Schützenstraße in Mönchengladbach-Rheydt war am Samstag, 30.12.2023, gegen 19 Uhr Ziel von Einbrechern. Nach misslungenem Aufhebeln der Terrassentüre wurde diese mit einem vorgefundenen Werkzeug eingeschlagen. Das Objekt wurde nach Diebesgut durchsucht, ob etwas fehlt steht zum gegenwärtigen Zeitung noch nicht fest.

In ein Haus auf der Amselstaße (falsch: Amselweg)in Mönchengladbach-Hockstein brachen Einbrecher zwischen 30. Dezember 2023, 16:15 Uhr und Sonntag 31. Dezember 2023, 13:40 Uhr nach Aufheben der Terrassentüre ein. Im Haus wurde ein Wandtresor aufgebrochen.

Am Silvestertag, gegen 19:45 Uhr, überraschten zurückkehrende Wohnungsinhaber einer Wohnung an der Eickener Straße einen Täter, der über den Balkon flüchtete.

Aus der Wohnung wurden Bargeld, Uhren und eine Drohne entwendet. Zutritt hatte sich der unbekannte Täter über die Balkontüre verschafft. Eine Täterbeschreibung, des nur schemenhaft erkannten Täters liegt nicht vor.

Nach Urlaubsrückkehr stellten am 31. Dezember 2023, gegen 21:45 Uhr die Bewohner einer Wohnung in einem Zweifamilienhaus auf dem Hosterweg in Mönchengladbach-Mülfort fest, dass während ihrer Abwesenheit seit Heiligabend Einbrecher auf bislang unbekannte in die Wohnung gelangt waren und Bargeld stahlen.

Die Polizei fragt: Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 02161-29-0 entgegen genommen. (wr)

0 - 2

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!