Aufräumarbeiten nach Sturmtief Friederike dauern an

Foto: mags

Donnerstag, Freitag und über das Wochenende wurden durch die mags-Mitarbeiter viele Gefahrenstellen in Mönchengladbach beseitigt. Die Aufräumarbeiten nach Sturmtief Friederik sind weiter in vollem Gange und werden auch noch einige Wochen andauern.

Bis auf den Hauptfriedhof und den Friedhof Preyerstraße sind inzwischen wieder alle Friedhöfe offen.
Die Aufräumarbeiten auf dem Friedhof Preyerstraße werden früher abgeschlossen sein, als auf dem Hauptfriedhof. Dies kann aber noch 2-3 Wochen in Anspruch nehmen. Hier werden vorher Teilöffnungen angestrebt.

mags wird die Bürgerinnen und Bürger umgehend informieren, wenn die beiden Friedhöfe wieder zugänglich sind. Beerdigungen werden durchgehend stattfinden. Die Trauergemeinden werden am Eingang abgeholt und begleitet, damit sie nicht gefährliche Bereiche der Friedhöfe betreten.

Das Betreten der Wälder ist weiterhin lebensgefährlich, da akute Astbrüche nicht auszuschließen sind. Auch hat das aktuell nasse Wetter Auswirkungen auf die Standfestigkeit der Bäume. Die Wälder sollten deshalb zur Zeit gemieden werden.
Der Forstbetrieb arbeitet daran die Sturmschäden zu beseitigen.

Insgesamt wird weiter um erhöhte Vorsicht unter allen Bäumen in der Stadt gebeten.