Barrierefreier Theatergenuss

Foto: Stutte

Das Theater Krefeld und Mönchengladbach möchte blinden und sehbehinderten Menschen auch in dieser Spielzeit wieder einen barrierefreien Zugang ermöglichen, indem es zu ausgewählten Vorstellungen des Musiktheaters Audiodeskription anbietet.
Bühnenbild, Kostüme und die sichtbare Handlung werden für Blinde und Sehbehinderte live beschrieben.

(c) Stutte

Die Kommentare, gesprochen von Musiktheaterdramaturgin Ulrike Aistleitner, können sie dabei über ein Smartphone mit Kopfhörern empfangen.
Voraussetzung für die unkomplizierte Nutzung der Audiodeskription im Theater ist die kostenlose App MobileConnect der Firma Sennheiser. Sie sollte unbedingt vor dem Theaterbesuch auf dem Smartphone installiert werden.

Interessierte Besucherinnen und Besucher werden außerdem gebeten, ihre eigenen Kopfhörer mitzubringen. (Nach Verfügbarkeit können Smartphones und Einwegkopfhörer auch kostenfrei ausgeliehen werden. Die Anmeldung dafür erfolgt bei der Kartenbuchung.)

Der Theaterbesuch beginnt immer 120 Minuten vor Beginn der Vorstellung mit einer Einführung, bei der über das Stück informiert wird und u.a. Kostüme aus der Inszenierung „erfühlt“ werden können.

Das Angebot startet in dieser Spielzeit am Sonntag, 23. Oktober bei der Premiere des Musicals „Sunset Boulevard“ von Andrew Lloyd Webber.

Audiodeskription im Theater Mönchengladbach in der Spielzeit 2022/23

„Sunset Boulevard“
Musical von Andrew Lloyd Webber
– in deutscher Sprache –
Sonntag, 23. Oktober 2022, 18 Uhr (Vorstellungsbeginn)

„Der fliegende Holländer“
Oper von Richard Wagner
-in deutscher Sprache –
Sonntag, 15. Januar 2023, 18 Uhr (Vorstellungsbeginn)

„Rigoletto“
Oper von Giuseppe Verdi
-in italienischer Sprache –
Sonntag, 16. April 2023, 16 Uhr (Vorstellungsbeginn)

Im Theater Krefeld wird Audiodeskription am 28. Januar („Liebe, Mord und Adelspflichten“) und 13. Mai („Madama Butterfly“) angeboten.
Beratung und Buchung: Silke Wirtz, Besucherservice Mönchengladbach silke.wirtz@theater-kr-mg.de
Tel. 02166/6151-165 (bzw. vorübergehend wegen einer technischen Störung 02161/2550-165.)
Mehr Informationen gibt es außerdem auf der Homepage des Theaters unter:
https://theater-kr-mg.de/audiodeskription/
Die Finanzierung des technischen Equipments übernahmen der Blinden- u. Sehbehindertenverein Krefeld e.V., der Blinden-Fürsorgeverein Krefeld e.V. und der Blinden und Sehbehindertenverein für Mönchengladbach und Viersen e.V.