Bitte warten! – Wie Prüfer*innen mit den Nerven der Studierenden spielen
JUSO Hochchulgruppe wehrt sich gegen unfaire Regeln

Zitat:
Nach den Klausuren ist vor den Ergebnissen. Leider lassen sich die Professorinnen und Professoren beim Korrigieren der Klausuren gerne Zeit. Manchmal sehr viel Zeit. Die meisten Prüfungsordnungen sehen eine Korrekturzeit von sechs Wochen vor. Dabei ist es nicht selten, dass Korrekturzeiten bei acht oder zehn Wochen liegen.

Es ist ungerecht, dass die Studierenden sich penibel an sämtliche Fristen halten müssen, da sie ansonsten nicht zu einer Prüfung zugelassen, oder gar exmatrikuliert werden, sich im Gegenzug Professor*innen das Recht herausnehmen dürfen, die festgeschriebenen sechs Wochen Korrekturfristen regelmäßig zu ignorieren.

Auf Nachfrage bei der Hochschule, wurde uns mitgeteilt, dass die Professor*innen keinerlei Konsequenzen fürchten müssten, da es sich bei den in den Prüfungsordnungen genannten sechs Wochen lediglich um eine Sollvorschrift – also eine „Vorschrift“ ohne tatsächliche Auswirkungen, getreu dem Motto; „alles kann, nichts muss!“ – handelt.

Ebenfalls wurde uns mitgeteilt, dass die Studierenden keinerlei Nachteile aus den Verzögerungen hätten. Dass Studierende keinerlei Nachteile haben, darf durchaus infrage gestellt werden. Beispielsweise sind die Fristen für Wiederholungsprüfungen bereits verstrichen, bevor die ursprüngliche Klausur korrigiert wurde. Das ist selbstverständlich ein erheblicher Nachteil für die Studierenden. Auch die Ungewissheit spielt eine entscheidende Rolle, beispielsweise bei der Rückmeldung für das neue Semester. Wenn man eine wichtige Klausur nicht besteht, so besteht die Möglichkeit eben nicht mehr, den Studiengang abzubrechen oder sich umzuorientieren. Die Behauptung, dass die Studierenden keine Nachteile hätten, ist somit schlicht und ergreifend nicht wahr.

Wir fordern die Hochschule Niederrhein daher auf, die Dozent*innen vermehrt und konsequenter in die Pflicht zu nehmen, sich an die Fristen zu halten, die sie sich selbst auferlegt haben.
Zitatende