Bürger-Ideen zur Neugestaltung des Rheindahlener Marktplatzes erwünscht

Bürger können Ideen zur Neugestaltung des Rheindahlener Marktplatzes einbringen. Bezirksvorsteher Arno Oellers bietet an zwei Tagen Gesprächstermine an.

Bezirksvorsteher Arno Oellers lädt Interessierte, die sich für das Erscheinungsbild im Ortskern engagieren möchten, jetzt ein, ihre Ideen einzubringen und diese in einem persönlichen Gespräch mit dem Bezirksvorsteher vorzustellen. „Hilfreich wäre es, wenn bei dieser Gelegenheit Skizzen oder schriftliche Ausführungen mitgebracht werden“, so Arno Oellers, der am Freitag, 20. Mai, von 8.30 bis 18 Uhr und am Samstag, 21. Mai, von 8.30 bis 13 Uhr Termine nach Absprache anbietet. Anmeldung vorab unter der Rufnummer 02161/25-7102.

Die Gespräche dienen als Grundlage für weitere Diskussionen in einem anschließenden Workshop, bei dem Bürgerschaft, Verwaltung und Politik eingebunden werden.
Bezirksvorsteher Arno Oellers  wie auch die weiteren politischen Vertreter des Stadtbezirks West freuen sich auf konstruktive Gespräche und hoffen, dass mit den eingereichten Ideen die Gestaltung des Ortsbildes vorangebracht wird.

Zum Hintergrund: CDU und SPD hatten im Januar einen Vorstoß unternommen, um die städtebauliche Situation in Rheindahlens Mitte und damit auch die Wohnqualität und Nahversorgung zu verbessern. Dabei sprach sich die Bezirksvertretung auch dafür aus, die Bürger mit in den Planungsprozess einzubinden.
(pmg)