CDU-Arbeitnehmervertretung besuchte die Firma Effertz Rolltore

Der Kreisvorstand Mönchengladbach der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) besuchte im Rahmen seiner alljährlichen Sommertour in diesem Jahr das seit nun schon 132 Jahren in Privatbesitz befindliche Mönchengladbacher Traditionsunternehmen Effertz Tore GmbH.

Die CDA-Kreisvorsitzende Doris Jansen dankte dem Geschäftsführer Dr.-Ing. Claus Schwenzer für den herzlichen Empfang und begrüßte neben den Mitgliedern des CDA-Kreisvorstandes den Betriebsrat, vertreten durch Herrn Emrah Bektas sowie  die Gäste Dr. Ralf Brauksiepe MdB, Parlamentarischer Staatssekretär der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Dr. Günter Krings MdB und den CDA-Landessozialsekretär Daniel Güttler.

Aus dem ehemals holzverarbeitenden Betrieb wurde eines der führenden europa- und weltweit operierenden Unternehmen für Feuer- und Rauch- sowie Schallschutztore. Mit einer Eigenkapitalquote von rd. 50 % ist die Basis für positive Zukunftsperspektiven – auch in schweren Zeiten – gelegt. Bei einer durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit von 20 Jahren wird deutlich, dass sich die ca. 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Auszubildenden in dem Unternehmen wohlfühlen, was auch die soziale Kompetenz der Unternehmensleitung unterstreicht.
Davon konnten sich alle Teilnehmer des Besuchs bei einem Rundgang durch den Betrieb überzeugen.

In der Gesprächsrunde konnten Geschäftsführer Dr.-Ing. Schwenzer und Betriebsrat Emrah Bektas auf der einen Seite mit den Politikern des Bundes, Dr. Brauksiepe und Dr. Krings, und den CDA-Repräsentanten auf der anderen Seite Problemfelder ansprechen und diskutieren.

In ihren Schlussworten konnte die CDA-Kreisvorsitzende Doris Jansen feststellen, dass – wie in den vergangenen Jahren auch –  dieser Firmenbesuch im Rahmen der Sommertour des CDA-Kreisvorstandes Mönchengladbach dazu beigetragen hat, das gegenseitige Verständnis von Politik und Wirtschaft zu stärken.
[PM CDU]

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!