CDU unterstellt OB Heinrichs Falschinformation der Bürger – Nachweis: Fehlanzeige

Eine Visualisierung des Architekturbüros WES Landschaftsarchitekten. (Copyright: WES Landschaftsarchitekten)

Der Vorwurf: In seiner digitalen Bürgersprechstunde soll Felix Heinrich von zwei Quartiersgaragen gesprochen haben, die im Gebiet der neuen Maria-Hilf-Terassen gebaut würden.

Christoph Dohmen, CDU-Fraktionsvorsitzender in der BV Nord meint in einer aktuellen Meldung: „Für die Anwohner im Bereich der Heinrich-, Gasthaus- und Weiherstraße ist es wichtig zu wissen, dass es sich bei der Aussage des Oberbürgermeisters um eine Falschinformation handelt. Für die Maria-Hilf-Terassen ist nur eine und nicht wie vom OB behauptet, eine zweite Quartiersgarage an der Aachener Straße geplant. Das bedeutet, dass durch den Wegfall vieler Parkplätze wegen der Umgestaltung des Geroparks in diesem Bereich der Parkdruck stark steigen wird. Denn die Quartiersgarage im Bereich der Staufenstraße ist für die meisten Anwohner in diesem Gebiet nicht sinnvoll nutzbar.“

Mögen die Behauptungen für Dohmen richtig sein, so können Gladbachs Bürger womöglich sehr wohl mit der Garage Staufenstraße zufrieden sein.
Dohmen nennt nicht einmal eine Anzahl von eventuell wegfallenden Parkplätzen durch die Aufbesserung des Geroparks. Daher mutet seine Behauptung nicht nachvollziehbar an.