David Mayer de Rothschild, Abenteurer und Umweltbotschafter

Foto: Ikarus Blake

Kaum ein Tag vergeht, an dem Medien und Politiker nicht über ein weltweites Phänomen berichten, um entsprechende Lösungen zu finden: Plastikmüll.
Der tödliche Müll ist überall zu finden: auf Deponien, in Landschaften, im Meer. Seit 1950 wurden 8,3 Milliarden Teile Plastikmüll erzeugt, Tendenz steigend.
Der Rhein gehört nach einer Studie der Universität Basel zu den weltweit am stärksten mit Plastikpartikeln verschmutzten Flüssen. Jeden Tag werden rund 200 Millionen Plastikpartikel vom Rhein in die Nordsee geschwemmt. 2050 wird es laut Experten in den Weltmeeren mehr Plastik als Fische geben.

Einer, der seit 2010 mit Kampagnen und Vorträgen auf die verheerenden Folgen des Plastikmülls aufmerksam macht, ist der Brite David Mayer de Rothschild, Sproß der Banken-Dynastie. So segelte er auf einem vollständig aus recycelbaren PET-Flaschen gebauten Katamaran „Plastiki“ von San Francisco nach Sydney Harbour, um das auf der Strecke liegende Plastikmüllareal „Great Pacific Garbage Patch“ in den Fokus der breiten Öffentlichkeit zu rücken.

Die Kampagne wurde weltweit aufmerksam verfolgt, auch von Vivienne Westwood, die ein Modell der „Plastiki“ bei der Vorstellung ihrer Herrenkollektion 2011 auf dem Catwalk präsentierte. Vivienne Westwood war 2015 zu Gast beim Initiativkreis Mönchengladbach.

David Mayer de Rothschild kämpft für eine bessere Welt – und nutzt hierfür verschiedene Ansätze. Er hält Dutzende Vorträge pro Jahr zu Umweltthemen. Auf seiner Internet-Plattform „The Lost Explorer“ bietet er funktionstüchtige Kleidung, nachhaltige Accessoires und Informationen für umweltbewusste Verbraucher an.
2007 erhielt David Mayer de Rothschild den GQ Award als Mann des Jahres in der Kategorie „Engagement“.
2011 wurde er mit dem Ehrenpreis des „Deutschen Nachhaltigkeitpreises“ ausgezeichnet. Unter dem Titel „Discovery of our Relationship to Ourselves and Nature“ stellt der Brite David Mayer de Rothschild jetzt in Mönchengladbach vor, welche weiteren Projekte und Inititativen er aufsetzt, um auf sein Anliegen aufmerksam zu machen. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Veranstaltung des Initiativkreis Mönchengladbach werden simultan ins Deutsche übersetzt.

Moderiert wird der Abend von Ranga Yogeshwar, dem beliebten Wissenschaftsjournalisten, nicht zuletzt bekannt durch seine WDR-Sendung „Quarks&Co.“ sowie „Die große Show der Naturwunder“ in der ARD. Sein Engagement in der Wissensvermittlung wurde vielfach ausgezeichnet, so etwa mit der Ehrendoktorwürde der Universität Wuppertal, dem Bundesverdienstkreuz der BRD oder dem deutschen Fernsehpreis und weiteren Ehrungen. Schirmherrin ist Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin First Reisebüro Mönchengladbach GmbH und persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach.

Veranstaltung am 12. Juni 2018; 20 Uhr, Kunstwerk, Wickrathberger Straße 18B,
41189 Mönchengladbach.
Tickets: 20, 30, 40 Euro. Alle Tickets unter www.adticket.de, Tel. 0180 60 50 400, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Preise jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühren.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "David Mayer de Rothschild, Abenteurer und Umweltbotschafter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*