Denkmalförderung: Rheydter Hauptkirche und Schloss Rheydt werden unterstützt

Mit roten Gurten wurde die Fassade gesichert.

Die Schäden sind nicht zu übersehen, die Bürger sind geschockt über ihr Ausmaß und gleichzeitig erfreut über die zur richtigen Zeit zugesagten Fördermittel des Bundes.

Unsere beiden Bundestagsabgeordneten Gülistan Yüksel (SPD) und Dr. Günter Krings konnten die Neuigkeit zeitgleich verkünden.

Gülistan Yüksel: „Ich freue mich, dass die Evangelische Hauptkirche Rheydt 400.000 Euro Bundesförderung erhält. Nach den jüngsten Hiobsbotschaften zur Bausubstanz kann sie jeden Euro gebrauchen. Weitere 250.000 Euro gehen an das Schloss Rheydt“, sagt die Mönchengladbacher Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel nachdem der Haushaltsausschuss die Liste der geförderten Projekte am Mittwoch beschlossen hatte. „Gerade auch unsere Region hat viele Kulturschätze und Denkmäler zu bieten. Gerne unterstütze ich auch in Zukunft Anträge aus meinem Wahlkreis“, so Yüksel.
„Die zusätzlichen Bundesmittel kommen vor allem auch kleinen und mittelständischen Bau- und Handwerksbetrieben zugute, welche die die Instandhaltungsarbeiten leisten. Gerade angesichts der schweren Lage in der Corona-Krise ist dies eine besonders gute Nachricht“, freut sich Yüksel.

PM vom 19. Mai 2021

Dr. Günter Krings: „Ganz besonders gefreut habe ich mich in dieser Woche über eine Entscheidung, die der Haushaltsausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch getroffen hat: Bei der Entscheidung über die Fördermittelvergabe im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms hat die evangelische Hauptkirche Rheydt 400.000 Euro für die Reparatur ihrer Außenhülle und das Schloss Rheydt 250.000 Euro für die Sanierung seiner Fassade zugesprochen bekommen. Für beide Projekte habe ich mich intensiv eingesetzt und teilweise zäh verhandeln müssen angesichts der großen Konkurrenz von anderen Förderanträgen. Umso mehr freue ich mich, dass sich der Einsatz gelohnt hat. Schließlich haben wir in Mönchengladbach nicht nur ein, sondern sogar zwei Projekte bewilligt bekommen. Wir liegen mit der Fördersumme auch deutlich über dem durchschnittlichen Wert: Für das Denkmalschutz-Sonderprogramm X. stand eine Gesamtfördersumme von 70 Millionen zur Verfügung und es wurden bundesweit 319 Projekte ausgewählt. Das ergibt eine durchschnittliche Förderung von knapp 220.000 Euro, so dass wir über die 650.00 Euro für Mönchengladbach besonders froh sein können.
Doch mehr noch als über das Geld freue ich mich darüber, dass nach den vielen Hiobsbotschaften über den baulichen Zustand der Rheydter Hauptkirche nun ein Anfang gemacht werden kann, um die dringlichen Reparatur- und Restaurierungsarbeiten an der Außenhülle vorzunehmen. Denn es handelt sich hier nicht nur um ein bedeutendes Wahrzeichen für unsere Stadt, sondern dieser Ort ist auch für mich persönlich schon seit meiner Schulzeit prägend.

PM vom 21. Mai 2021