Der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen startet traditionelle Aktion Autofasten

Die Coronakrise wird gehen, die Menschheitsherausforderung Klimawandel bleibt.

Mit dieser Botschaft startet am heutigen Aschermittwoch der Aachener Diözesanrat der Katholiken die traditionsreiche Aktion Autofasten. Pandemiegerecht ohne Begleitveranstaltungen, ruft er gleichwohl dazu auf, bewusst Kilometer einzusparen im persönlichen Mobilitätsverhalten.
Wer mitmachen möchte, kann sich über www.autofasten-im-bistum-aachen.de anmelden.

Die Idee: Gezielt ein anderes Verkehrsmittel als das Auto nutzen, für kurze Wege, für Wege, bei denen es eine gute Anbindung mit Bus und Bahn gibt. Zu Fuß oder mit dem Rad Strecken zurückzulegen, stärkt Gesundheit und Wohlbefinden. Das kann man auch als Familie tun.

Wer sich anmeldet, setzt zum einen das Zeichen, dass Klimaschutz und Verkehrswende nicht nur eine Sache der Politik sind, sondern eine persönliche Aufgabe. Zum anderen nimmt man an einer Verlosung attraktiver Preise teil.
Auf diese Weise gelang es im vergangenen Jahr, 27.000 Autokilometer auf dem Gebiet des Bistums Aachen einzusparen.
Mehr Infos unter www.autofasten-im-bistum-aachen.de.