Der Stimulator

„Ein intensives Gefühl bemächtigt sich Ihrer. Ein Prickeln durchläuft ihren Körper vom Scheitel bis zu den Fußsohlen.“ Die Anleitung stellte es in Aussicht. Ich hoffte vom Genuss solcher Glücksgefühle nicht ausgeschlossen zu werden. Mario war überzeugt, der Stimulator werde bei mir wirken. Außerdem war es ein therapeutisches Instrument. Jede Therapie ist von Nutzen, zumindest für den Therapeuten.

Die australischen Aborigines hätten den Stimulator erfunden, stand im Prospekt. Er wirke wie eine positive Energiequelle und bringe völlige Entspannung. Warum hatte er jetzt erst den Weg nach Europa gefunden? Die Behandlung  könne mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, war dem Prospekt zu entnehmen. Das Antistress-Gerät werde am Kopf eingesetzt. Zwölf Fangarme, Tentakeln genannt, würden die Kopfscheitelflächen erreichen und optimalen Wohlfühleffekt bewirken. Die Kopfmassage werde das Denkvermögen verbessern. Bisher war ich davon ausgegangen, dass es bei mir noch intakt war.
Ehe sich mein Körper auf die versprochenen Endorphine freuen konnte, galt es Wichtiges zu klären. „Hast du die Tentakelspitzen auf die material-bedingten scharfen Polierreste kontrolliert, die trotz strenger Qualitätskontrolle vorhanden sein können?“ Ich stellte die im Prospekt vorgesehene Frage. Mario suchte nach Schere, Nagelfeile und Bürste, um Polierreste zu entfernen. Der Stimulator sollte die Blutzirkulation der Kopfhaut stimulieren. Polierreste hätten das intensivieren können, jedoch war das im Prospekt nicht vorgesehen. Langes Haar musste lose herabhängen, damit ein Kontakt mit der Kopfhaut möglich war.

Mario selbst hatte mit meinem Haupthaar keine Probleme. Dennoch fiel mir auf, dass er den Griff des Stimulators musterte. Stimmte etwas nicht? Wenn der Griff angelaufen aussah, sollte man die Spuren mit einem Poliertuch beseitigen. Mario folgte der Empfehlung: Wenn Sie den Stimulator mit Wasser reinigen, lassen Sie ihn danach 24 Stunden mit den Tentakeln nach unten trocknen.

Der Stimulator wirkte beruhigend, noch ehe ich die in Aussicht gestellte Wirkung seiner langsamen Drehbewegungen auf meinem Kopf verspürte. Ein intensives Gefühl stellte sich ein. Ich war mir sicher, der Stimulator würde Depressionen überwinden, auch wenn ich noch keine verspürt hatte.

Den Aborigines sei Dank. Ihr Produkt überzeugt – schon ehe es benutzt wird.