Einbruch: Verwaltungsstelle Hardt: Meldestelle bis Ende Juni geschlossen

In das Verwaltungsgebäude Hardt an der Vorster Straße ist in der vergangenen Nacht eingebrochen worden.
Der oder die Täter verschafften sich dabei Zutritt in die Meldestelle und versuchten erfolglos einen Tresor zu öffnen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der oder die Täter verschafften sich dabei Zutritt in die Meldestelle und versuchten erfolglos einen Tresor zu öffnen. Bei dem Versuch, den Tresor zu knacken, ist dieser allerdings zerstört und unbrauchbar geworden. Dies hat weitreichende Konsequenzen für die Meldestelle an der Vorster Straße und für die Kunden des Bürgerservice in Hardt:

Da für Ausweisdokumente und Siegel zunächst ein neuer Tresor beschafft werden muss, bleibt die Meldestelle in Hardt voraussichtlich bis Ende Juni geschlossen.

Bürgerinnen und Bürger, die in der Meldestelle Hardt Dokumente beantragt hatten, können diese in der Meldestelle Rheindahlen, Plektrudisstraße 25-27, abholen.

Bürgerinnen und Bürger, die Ausweisdokumente neu beantragen oder verlängern möchten, oder andere Anliegen an den Bürgerservice haben, können dies in allen andere Meldestellen im Stadtgebiet erledigen.
Diese befinden sich im Vituscenter (Goebenstraße 4 – 8),
Rathaus Rheydt (Eingang F),
Rheindahlen (Plektrudisstraße 25-27),
Odenkirchen (Wingertsplatz 1),
Giesenkirchen (Konstantinplatz 19),
Neuwerk (Liebfrauenstraße 52) und
Wickrath (Klosterstraße 8).

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Einbruch: Verwaltungsstelle Hardt: Meldestelle bis Ende Juni geschlossen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*