Elf Multiplikatoren zum Thema „Fahrradfahren“ für Zuwanderer

Nachdem an die Verkehrssicherheitsberater der Mönchengladbacher Polizei aus den verschiedensten Bereichen der Stadt die Bitte herangetragen wurde, ein Fahrradtraining für Zuwanderer anzubieten, fand am vergangenen Samstag im Polizeipräsidium eine entsprechende Veranstaltung statt.

fluechtlinge_radfahren_gruppenbildNeben den Verkehrssicherheitsberatern fanden sich am Samstag 11 Teilnehmer ein, die von den verschiedensten caritativen, sozialen und kirchlichen Institutionen sowie in der Flüchtlingshilfe engagierten Bürgerzusammenschlüssen entsandt waren und als Multiplikatoren unterrichtet wurden.

Vorteile der Multiplikatoren: Sie sind bei Bedarf vor Ort und den Zuwanderern persönlich bekannt. Es gibt bei der Unterrichtung durch sie keine Hemmschwelle, wie es bei einem Polizisten in Uniform durchaus denkbar wäre. Ein erforderliches Training kann somit von ihnen bei Bedarf kurzfristig angeboten werden, was bei einem häufigen Wechsel der Zuwanderer zusätzlich von Vorteil ist.

Nach der mehrstündigen Veranstaltung sind die Multiplikatoren nun nicht nur in der Lage, mit Zuwanderern praktische Fahrradübungen durchzuführen, sie können ihnen auch strukturiert die rechtlichen Bestimmungen und Verkehrsregeln vermitteln und die Bedeutung eines verkehrssicheren Fahrrades näher bringen.

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!