Etliche Tageswohnungseinbrüche im Stadtgebiet

einbruch_012In eine Wohnung auf der Berliner Straße wurde vorgestern zwischen 12:00 und 16:00 Uhr eingebrochen.
Hier wurde die Wohnungstüre aufgehebelt und nach der Durchsuchung der Räume Bargeld und Schmuck gestohlen.

Auf der Straße Ruckes wurde wahrscheinlich gegen 11:00 Uhr versucht, das Küchenfenster eines Einfamilienhauses aufzuhebeln.
Eine Anwohnerin bemerkte zu dieser Zeit drei unbekannte weibliche Personen, die sich zügig aus dem Bereich entfernten. Möglicherweise sind sie mit dem Einbruchsversuch in Verbindung zu bringen.
In eine Wohnung auf der Hugo-Preuss-Straße wurde zwischen 08:15 und 16:00 Uhr eingebrochen.
Auch hier wurde die Wohnungstüre aufgehebelt und vorgefundenes Bargeld gestohlen.

 

In eine Wohnung auf der Korschenbroicher Straße wurde zwischen 06:40 und 17:00 Uhr eingebrochen. Wieder wurde die Wohnungstüre aufgehebelt und vorgefundener Schmuck gestohlen.

Bereits am vergangenen Sonntag wurde in eine Wohnung auf dem Udohof in Odenkirchen eingebrochen. Hier stiegen der oder die Einbrecher durch das Wohnzimmerfenster ein und stahlen Bargeld und Unterhaltungselektronik.

Die häufigsten Schwachstellen bei den vorgenannten Einbrüchen waren die Wohnungstüren.
Diese bieten Einbrechern in vielen Fällen keinen nennenswerten Widerstand und werden bevorzugt mit einfachen Schraubendrehern aufgehebelt.

Dabei reichen schon einfache technische Vorrichtungen, um Einbrechern das Leben schwer zu machen.
Wer seine Wohnung oder sein Haus vor Einbrechern schützen möchte, steht nicht alleine da.

Die technischen Berater der kriminalpolizeilichen Prävention im Polizeipräsidium sind unter Telefon 02161-290 zu erreichen und veranstalten mehrmals im Jahr Informationsabende zum Thema Einbruchschutz.
Die Termine sind über die Tagespresse oder im Internet auf der Homepage des Polizeipräsidiums unter http://www.polizei.nrw.de/moenchengladbach/ zu erfahren.
Dort liegen unter der Landeskampagne „Riegel vor!“ Flyer und Präventionstipps zum download bereit.

Hinweise zu den Einbrüchen bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.