Fahrerflucht vom letzten Samstag geklärt

Fahrerflucht vom letzten Samstag geklärt

Am 13.10.2013 meldete die Polizei eine Verkehrsunfallflucht im Ortsteil Beckrath

(hier die Meldung vom 13.10.2013: PKW prallte gegen Hauswand / Fahrer flüchtete Am Samstag, den 12.10.2013 ereignete sich gegen

05.05 Uhr in Mönchengladbach – Beckrath ein Verkehrsunfall, bei dem der Fahrzeugführer anschließend flüchtete. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Fahrzeug die Heinrich-Korsten-Straße in Richtung Herrather Straße. In der dortigen Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Hauswand des dortigen Einfamilienhauses. Bei der Kollision wurde ebenso der dort abgestellten PKW des Hauseigentümers beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle. Eine Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug verlief zunächst ohne Erfolg. Der entstandene Sachschaden wird auf  7000 Euro geschätzt. Die am Unfallort aufgefundenen Fahrzeugteile deuten auf einen dunkelfarbenen PKW Ford Mondeo, der im vorderen und im linken Bereich entsprechende Beschädigungen haben müsste. Hinweise zu dem beschädigten, flüchtigen Fahrzeug bitte an Polizei Mönchengladbach unter 02161 – 290.)

Eine Veröffentlichung dieser Meldung in einer Lokalzeitung weckte die Aufmerksamkeit eines 66jährigen Mönchengladbachers. Auf einem Spaziergang mit seinem Hund im Ortsteil Wickrathberg beobachtete er einen dort abgestellten, stark beschädigten schwarzen Pkw Mondeo.

Sofort vermutete er einen Zusammenhang mit der Fahndung der Polizei.

Diese konnte im Vergleich mit den am Unfallort gefundenen Beweismitteln zweifelsfrei feststellen, dass es sich um das unfallflüchtige Fahrzeug handelte. Die 45jährige Halterin des Fahrzeuges machte in ihrer ersten Anhörung widersprüchliche Angaben.

Die Unfallspuren an ihrem Fahrzeug sprechen allerdings eine eindeutige Sprache.