Falscher Handwerker bestiehlt 83-Jährige

Foto: Polizei

Ein Unbekannter hat am Mittwoch, 2. November, aus der Wohnung einer 83-jährigen Frau unter anderem einen vierstelligen Bargeldbetrag gestohlen.

Der Mann gab sich als Handwerker aus, um in das Haus und die Wohnung der Seniorin zu gelangen.

Gegen 13.15 Uhr klingelte es an der Haustüre der 83-Jährigen. Über die Gegensprechanlage ließ sie sich Auskunft geben, wer da sei. Eine männliche Stimme antwortete ihr, dass er von einer Sanitärfirma käme und ihre Heizung reparieren wolle. Da die 83-Jährige noch am selben Tag mit dem Hausverwalter darüber gesprochen hatte, dass ihre Heizung nicht funktionieren würde, war sie in dem Glauben, es würde sich um einen von ihm bestellten Handwerker handeln.

Sie gewährte dem Mann Einlass in ihre Wohnung. Dort soll der Mann sich im Wohn- und Badezimmer aufgehalten haben. Sie selbst war während der Zeit in der Küche, sodass der angebliche Handwerker überwiegend unbeaufsichtigt war. Irgendwann gab der Mann an, etwas aus dem Auto holen zu müssen, verließ die Wohnung und kam nicht wieder.

Am Abend stellte die Seniorin fest, dass mehrere Taschen aus dem Schlafzimmer fehlten. Darin befanden sich Bargeld im vierstelligen Bereich, ein Sparbuch sowie Schlüssel. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Handwerker nicht um einen vom Hausverwalter beauftragten.

Den angeblichen Handwerker kann sie wie folgt beschreiben: zwischen 50 und 60 Jahre alt, gedrungene Statur, kleiner als 1,70 Meter, kurze braune Haare. Er trug eine braune Lederjacke und eine braune Hose.

Die Polizei Mönchengladbach bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können und/ oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, um Meldung unter der Telefonnummer 02161-290.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Das gleiche gilt für vermeintliche Vertreter der Stadtwerke. (cr)

Kommentar hinterlassen zu "Falscher Handwerker bestiehlt 83-Jährige"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*