Familienpaten: Noch Plätze bei Qualifizierung frei

Ein Qualifizierungskurs für angehende ehrenamtliche Familienparten beginnt am kommenden Mittwoch, 9. September, in der Pfarrgemeinde Sankt Vitus. Elf Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat die Pfarre in Kooperation mit dem Caritasverband Region Mönchengladbach bereits gewonnen. „Das ist eine tolle Resonanz. Wir können jedoch noch einige wenige Plätze vergeben“, sagt Gemeindereferent Wolfgang Mahn.

Der fünfteilige Kurs bereitet praxis- und lebensnah auf den Einsatz als Familienpaten vor. Die ehrenamtlich Engagierten entlasten später Familien mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren als Ansprechpartner, Begleiter, Helfer und Vertrauenspersonen. Während der Qualifizierung setzen sich die angehenden Familienpaten mit den Bedürfnissen von Familien und ihrer eigenen Rolle auseinander, werden in Kommunikation und Gesprächsführung trainiert, erhalten eine Präventionsschulung und beschäftigen sich mit „fremden Lebenswelten“. Referenten sind Walburga Iseken (Caritasverband), Wolfgang Mahn und Rosi Platzmann aus Aachen, die selbst über jahrelange Erfahrungen als Familienpatin in Aachen verfügt und zudem dort seit Jahren Patinnen und Paten für den SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) ausbildet.

Der erste Abend findet statt am Mittwoch, 9. September, von 19.00 bis 21.00 Uhr im Marienheim, Marienkirchstr. 4, 41061 Mönchengladbach (weitere Termine am 30. September, 19. und 31. Oktober sowie 28. November).
Für Fragen steht Gemeindereferent Wolfgang Mahn unter
Tel. 02161-24887015 oder
per E-Mail an wolfgang.mahn@pfarre-sankt-vitus.de zur Verfügung.