Felix Heinrichs im Gespräch mit den Mönchengladbacher Medien

v.l.: Michael Obst, Dirk Richerdt, Ernst-Dieter Kuhnert und Felix Heinrichs

Zu einem Medien-Montag ins „van Dooren“ in Eicken eingeladen hatte der Niederrheinische Presseverein.

Medienvertreter und Medienverantwortliche aus Unternehmen, Wirtschaft und Politik erwartete ein spannender Abend, hatte doch der Vorsitzende Michael Obst den Oberbürgermeister „elect“, Felix Heinrichs zum Gespräch mit den Journalisten eingeladen.

Ein weiterer Grund des Medien-Montags waren die Ehrungen der Journalisten Dirk Richerdt (langjähriger Mitarbeiter der Rheinischen Post) für 25 Jahre und Ernst-Dieter Kuhnert (langjähriger Mitarbeiter der Westdeutschen Zeitung und der Pressesprecher der Stadt Mönchengladbach) für 50 Jahre Zugehörigkeit zum DJV (Deutscher Journalistenverband).

Nachdem Felix Heinrichs einen kurzen Einblick ins Private und in seinen bisherigen Werdegang gegeben hatte, stellten die anwesenden Journalisten Fragen zu Themen jeglicher Art.
Heinrichs gab einen Einblick in seine Vorstellungen zur Arbeit als zukünftiger Oberbürgermeister: An einem anderen Schreibtisch in seinem Amtszimmer wird er arbeiten, sobald das neue Rathaus in Rheydt fertig ist, wird auch er dorthin umziehen, die Nähe zu den Mitarbeitern ist ihm wichtig.
Sein bevorzugtes Reiseziel ist die Toscana, Heinrichs liebt die dortige Mentalität der Menschen.

Aktuell wird in den Verhandlungen der sich abzeichnenden Koalition mit FDP, SPD und Grünen über die Besetzung der Funktionen gesprochen, Heinrichs selber will nicht in allen Gremien den Vorsitz einnehmen, sie sollen fachbezogen besetzt werden.

In seiner verbindlichen Art beantwortete Heinrichs alle gestellten Fragen freundlich, sachlich und ernsthaft.

Kommentar hinterlassen zu "Felix Heinrichs im Gespräch mit den Mönchengladbacher Medien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*