„Gleis eins“. Die Krippe im Bahnhof

Krippe der Bahnhofsmission im Kölner Hauptbahnhof

Krippe. Futterstelle für Nutzvieh in Ställen, für das Wild im Freien.

Krippe. Betreuung von Kleinstkindern.

Bettler-Krippe. Milieu-Krippe. Romantische Krippe. Neuzeitliche Krippe. 

Welche Krippe ist das Original?

Ein Binsenkörbchen? Ein ägyptischer Pharao ließ neugeborene, männliche, jüdische Kinder in den Fluss werfen, da er um seine Zukunft fürchtete. Eine junge Mutter versteckte ihr Kind in einem Binsenkörbchen am Flussufer. Es trieb mit dem Kind davon. Eine Pharao-Tochter entdeckte es und zog es an Land. Das Kind „Mose“ wurde gerettet.

Das Krippen-Original?

Viele Kulturen und Religionen kennen Geschichten von der Errettung eines Kindes. Es gibt viele Krippen-Geschichten.

Welche ist das Original?

Auch die Weihnachtskrippe der Bahnhofsmission auf „Gleis eins“ im Kölner Hauptbahnhof  erzählt Geschichten. Eine Krippe mit Bahnhofsuhr, Sitzbank und Anzeigetafeln. Mitarbeiter in Dienst-Uniform erzählen vom Bahnhofsleben. Von den Pendlern wird das nicht immer wahrgenommen.

Krippe am Gleis eins

Diese Krippe berichtet von Menschen,
die entgleist sind.

deren gewohntes Leben zusammengebrach.

die nicht ihr Alleinsein aushalten.

die ungeduldig mit sich und anderen sind.

deren Leben aus der Spur geraten ist.

Wenn hungernde, durstende, kranke, schwache, wohnungslose, süchtige, verzweifelte Menschen Hilfe suchen. Wenn Menschen in Not sind: Dann kann „Gleis eins“ Auffangstation sein. Dann ist „Gleis eins“ Zufluchtsraum, Lebensraum.

„Gleis eins“. Die Krippe im Bahnhof.