Green Day – auf den Punk(t) gebracht [mit Slideshow]

Party mit Überraschungsgästen 

Die Stimmung war ausgelassen. Es genügte ein kleiner Anstoß und die Menge jubelte, kreischte und riss die Arme hoch. Spätestens als Green Day auf die Bühne kam, war es um den letzten der über 16.000 Gäste geschehen. Billie Joe Armstrong hatte das Publikum fest im Griff.

Die Show war einfach grandios. Sprang Armstrong jetzt wie ein Besessener über die Bühne, stand er im nächsten Augenblick in komisch heroischen Posen auf der Bühne. Seine Mimik hätte einem Komiker zur Ehre gereicht. Dabei röhrten die Songs aus den Boxen. Die Fans kannten die Texte und sangen natürlich mit und überall war Party.

Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, war Campino mit den Toten Hosen zu dem Konzert angereist. Auch Marius Müller-Westernhagen soll unter den Gästen gesehen worden sein.

In den gut zwei Stunden waren bekannte Stücke wie Basket Case, When I Came Around aber auch Hey Jude und Stand By Me zu hören. Am Ende versprach Armstrong einen weiteren Besuch im Hockeypark.

slideshow?