Gülistan Yüksel liest in der KGS Waisenhausstraße

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel und las Schülerinnen und Schülern der KGS Waisenhausstraße vor.

„Ich habe mich gefreut auch zum dritten Mal als Vorleserin an der KSG Waisenhausstraße dabei sein zu können. Nach dem rheinischen Sprichwort ‚Einmal ist kein Mal, was zweimal geschieht ist Tradition; was dreimal geschieht ist Brauchtum‘, war mein Besuch in diesem Jahr ja schon ein Pflichttermin“, erklärt Yüksel.

Durch ihren Besuch will Yüksel die Bedeutung des Lesens verdeutlichen: „Gerade im Hinblick auf Bildungs- und Berufschancen sind Lesekompetenzen unerlässlich. Dabei können wir nicht früh genug anfangen, die Grundlagen dafür zu schaffen, weshalb mein Besuch auch den Stellenwert des Lesens zeigen soll“.

Neben den Büchern interessierten sich die Schülerinnen und Schüler auch für Yüksels Arbeit im Bundestag. Dabei scheuten sie kein Themengebiet. So wurde sowohl über logistische Fragen wie die Gestaltung der An-und Abreise nach Berlin und die dortige Unterkunft, als auch über eine mögliche Freundschaft mit der Bundeskanzlerin gesprochen wurde. „Außerdem erinnerten sich die Schülerinnen und Schüler gerne an das vergangene Jahr zurück, in dem sie auch mir etwas vorgelesen hatten. Die Kinder haben in diesem Jahr große Fortschritte gemacht“, freut sich Yüksel.

Sie informierte sich auch über die persönliche Situation der Viertklässlerinnen und Viertklässler im Hinblick auf den bevorstehenden Wechsel an die weiterführenden Schulen. „Die Erwartungen der Kinder waren sehr konkret und klar – ich hoffe, dass sie erfüllt werden und wünsche allen weiterhin viel Erfolg. Gleichzeitig möchte ich mich an dieser Stelle bei den engagierten Lehrkräften bedanken, ohne die der Vorlesetag nicht hätte stattfinden können. Es war eine schöne Erfahrung und ich freue mich auf den 14. Vorlesetag im nächsten Jahr“, so Yüksel abschließend.