Handtaschenräuber vom Bismarckplatz geht als Mehrfachtäter in Untersuchungshaft

Handtaschenräuber vom Bismarckplatz geht als Mehrfachtäter in Untersuchungshaft

Am vergangenen Dienstag, 08.07.2014, kam es, wie bereits berichtet, gegen 01:00 Uhr am Bismarckplatz zu einem Handtaschenraub zum Nachteil einer 32jährigen Mönchengladbacherin.

Der Räuber wurde nach der Tat von der Geschädigten mit ihrem Rad verfolgt und konnte schließlich an der Lürriper Straße festgenommen werden.

Der 20jährige Mönchengladbacher wird nun dringend verdächtigt, vier weitere Raubtaten begangen zu haben, da er im Rahmen der Ermittlungen von den Geschädigten zwischenzeitlich identifiziert werden konnte

Folgende Taten werden ihm noch zur Last gelegt:

Am 04.05.2014 wird von ihm gegen 20:40 Uhr An den Hüren ein 13jähriger Junge von hinten in den Schwitzkasten genommen, massiv bedroht und anschließend sein Handy entrissen.

Am 24.05.2014 sind es gegen 11:00 Uhr auf der Dünner Straße zwei 14jährige Jungen, die er von hinten angeht, in den Schwitzkasten nimmt, ebenfalls massiv bedroht und ihnen die Handys raubt.

Am 17.06.2014 bedroht er gegen 19:40 Uhr auf dem Platz der Republik einen 16-Jährigen massiv und raubt sein Handy.

Am 06.07.2014 ist er Mittäter in einer mehrköpfigen Gruppe junger Männer, die gegen 05:30 Uhr auf dem Kapuzinerplatz zwei junge Erwachsene unter Anderem mit Schlagstöcken angehen und von ihnen ein Handy und ein Portemonnaie rauben.

Der 20-Jährige, der sich zu den Tatvorwürfen nicht einlässt, wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt, der für ihn Untersuchungshaft anordnete.