Intensivtäter nach Straßenraub in U-Haft

Intensivtäter nach Straßenraub in U-Haft

Am späten Samstagabend gegen 22:30 Uhr wurde ein 20jähriger Wickrather auf dem Marienplatz in Rheydt von mehreren Personen angegangen. Sie schlugen ihm mehrfach ins Gesicht und forderten ihn unter weiteren Bedrohungen auf, sein Handy rauszugeben. Anschließend verschwanden sie mit dem Handy in Richtung Dahlener Straße.

Eine alarmierte Polizeistreife konnte noch auf der Dahlener Straße zwei Tatverdächtige stellen. Einer der beiden, ein 19Jähriger aus Rheydt-Heyden, war ihnen als Intensivtäter bestens bekannt. Bei ihm wurde auch das geraubte Handy aufgefunden. Er und sein 18jähriger Begleiter aus Geistenbeck wurden festgenommen.

Der 19Jährige, der noch Bewährungsstrafen offen hat, wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Sein Mittäter, der bislang noch nicht polizeilich auffällig geworden war, konnte nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.