Karl Heinz Wendt zu Gast in Mönchengladbach

Die 1991 gegründete Gesellschaft für Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM), vertreten durch den Bundesgeschäftsführer Karl Heinz Wendt, ist am Donnerstag, den 06.09.2012, ab 19 Uhr zu Gast bei dem Rosa-Luxemburg-Club Mönchengladbach im Geneickener Bahnhof auf der Otto-Saffran-Straße 102 in 41238 Mönchengladbach.

Mit dem Besuch des Bundesgeschäftsführers Wendt in Mönchengladbach stellt sich die GBM erstmalig in Westdeutschland vor.
Neben der Vorstellung der Gesellschaft wird Herr Wendt einen Vortrag über das Thema „MENSCHENRECHTE SIND UNTEILBAR – über die Verletzung von Menschenrecht und Menschenwürde in der BRD“ halten.
Behandelt wird dabei die Frage der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte.
Anschließend an dem Vortrag gibt es die Möglichkeit einer Diskussion – und Fragerunde. Der Eintritt ist wie immer frei.