Kinderliederfestival „KiLiFee“ vom 8. bis 22. März

Kinderliederfestival „KiLiFee“ vom 8. bis 22. März

147111PEin vielfältiges Programm für flotte Jungs und pfiffige Mädchen bietet das 13. Kinderliederfestival „KiLiFee“ auch in diesem Jahr wieder.
Vom 8. bis 22. März veranstaltet der Verein Kulturbeutel gemeinsam mit dem städtischen Fachbereich Musik und Weiterbildung und den Städten Viersen, Meerbusch, Neuss und Krefeld das vielversprechende Festival der Kinderlieder.

„Inzwischen ist „KiLifee“ eine echte Tradition geworden“, sagt Hans Peter Steffens über das Kinderfestival bei dem die Kleinen Mitsingen, -spielen -musizieren und -tanzen sollen. Die Durchführung des Festivals, für das die Veranstalter erhebliche Kosten aufbringen müssen, wird dank der Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Stadtsparkasse Mönchengladbach und der NEW ermöglicht.

Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder mit rund 2.500 bis 3.000 Besuchern. Für ein mitreißendes Programm sorgen unter anderem Lila Lindwurm, Matthias Meyer-Göllner, Suli Puschban, die Mönchengladbacher JEKISS Chöre, Matias Lück und Alpcologne. Neu dabei ist in diesem Jahr die LVR-Förderschule mit ihrer Trommelgruppe. Während sich Alpcologne eine spannende Geschichte zu diesem durchaus witzigen Instrument ausgedacht hat, unterhält Suli Puschban aus Berlin mit eingängigen, witzigen und rasant vorgetragenen Liedern und der Kinderliedermacher Matias Lück nimmt seine Zuhörer mit in eine andere Welt.

Eröffnet wird das Festival am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr im Carl-Orff-Saal der Städtischen Musikschule mit Lila Lindwurm, Matthias Meyer Göllner und dem JEKISS Kinderchor.

Im Theater Im Gründungshaus (TIG) geht es am 11. März weiter mit dem Kinderliedermacher Mattias Meyer-Göllner unter dem Motto „Keiner singt so schön wie du“. Am Donnerstag ,12. März, unterhält Lila Lindwurm die Zuschauer mit dem Programm „Tierisch“ ebenfalls im TIG und am 13. März verrät Suli Puschban wie man Rockstar werden kann, dass sie in der Badewanne wie Elvis aussieht und singt ganz neue Ohrwürmer..

Am Sonntag 15. März erwartet die Zuschauer eine Gala mit Alpcologne, Suli Puschban Lila Lindwurm und die Singpause Meerbusch im TIG. Mit „Liedern von Papageien und Piraten“ nimmt Mathias Lück ebenfalls im TIG am Mittwoch, 18. März, seine Zuhörer mit auf eine Reise in eine andere Welt und verrät wie man es schafft, abends nicht so früh schlafen gehen zu müssen.

Krönender Abschluss ist das Konzert am 22. März um 15 Uhr im TIG mit Randale, die Kindermusik nicht nur für Kinder machen und TschischaPENG der Schüler-Percussionband der LVR- Förderschule in Mönchengladbach.

Karten sind für 6,50 Euro (Kinder) und für Gruppen ab 20 Personen für 4,50 Euro pro Person im Theater im Gründerhaus, Eickener Straße 88, in der Städtischen Musikschule, Lüpertzender Straße 83, Die Anzeige, Berliner Platz 11 und Marktstraße 5 und im Café Nostalgia, Am Neumarkt 11 in Mönchengladbach Rheydt erhältlich. Das ausführliche Programm ist im Internet unter www.Kinderliederfestival-MG.de nachzulesen.
(pmg/schr)