Konzert im Rahmen der „MUZIEK BIENNALE NIEDERRHEIN 2016“

Der Förderkreis „Geistliche Musik in St. Helena“ lädt herzlich ein in die Pfarrkirche St. Helena, Mönchengladbach-Rheindahlen, am Sonntag, 25. September 2016 um 17.00 Uhr

„DAS MORGENLICHT LEUCHTET“

mit dem Kammerchor CONSONO, Köln
Leitung: Prof. Harald Jers
Orgel: Reinhold Richter

Dieses Konzert wird in erster Linie geprägt sein durch den Kammerchor CONSONO unter seinem Leiter Harald Jers.
Das Motto des Festivals „MORGEN“ beleuchtend, singt er Chorwerke von H. Schütz, C. Gesualdo, F. Mendessohn-Bartholdy, W. Berger, H. Fährmann, M. Reger (100. Todestag) und B. Dean. Das Programm von Renaissance bis Moderne bietet unterschiedlichste Facetten zum Thema „Morgen“, sowie durch Gegenüberstellungen von Werkpaaren zu Abend bzw. Nacht und Morgen reizvolle tonale Gegensätze.

„Morgen“ – ein Begriff der mehrfache Bedeutung hat: zum einen bezeichnet er den Anfang eines neuen Tages nach vorhergehendem Abend bzw. Nacht; zum anderen steht er aber auch im Sinne von Gegenwart und Zukunft. Aus Glaubenssicht symbolisiert der Morgen das ewige Leben mit Christus, dem Morgenstern.

Das Thema in diesem Sinne komplettierend, erklingen neben den Chorstücken zwei Choralphantasien von D. Buxthehude und M. Reger (100. Todestag) über den
Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, gespielt von Reinhold Richter an der Seifert-Orgel.

Tickets/ Preise: 12€ (Schüler 8€), Karten nur an der Tageskasse erhältlich (keine Bank – und Platzreservierung). Die Kirche wird um 16.15 Uhr geöffnet.

 Auf www.helenamusik-rheindahlen.de gibt es unter „Konzert aktuell“ ein Video/Klangbeispiel zur neuesten CD des Chores.