Live im Terminal – neue Location im MG

Airport Events – Offizielles Eröffnungswochenende 12. / 13. Oktober

Freitag abend – 12.10.2012 – war es endlich soweit. Nach einem Probelauf mit Conny Lush  vor wenigen Tagen, begann gleich eine ganze Konzertreihe mit dem Thema Blues-Rock an diesem Wochenende am Airport Mönchengladbach. Den Anfang machte Krissy Matthew, ein hochgelobter, junger Musiker aus England. Mit seinem Trio bot er den Gästen einen heißen Mix aus Blues und Rock. Diese Musik scheint ihm offensichtlich im Blut zu liegen. Er spielt leise, laut, schnell, langsam, rund oder auch kantig. Ganz wie Blues – Rock sein muss…
Man muss es mögen, man muss es gehört haben…

 

In einer kleinen Pause wurde noch schnell und ganz nebenbei ein Take für eine neue RTL-Serie aufgenommen. Ein junges Gesangstalent wird im Markt 26 – oben am Alten Markt – entdeckt. Sie  tritt kurz im Terminal auf, um gleich danach durch den Notausgang zum Jet nach Las Vegas begleitet zu werden.

Der eigentliche Höhepunkt des Abends war zweifelsfrei Jimmy Cornett and The Deadmen!

 

Eine Hamburger Gruppe, die sich ganz offensichtlich dem Folk-Blues-Rock-verschrieben hat. Nach wenigen Takten war das Publikum begeistert. Auf einer kleinen, freien Fläche rockten einige Gäste zu den wirklich guten Stücken. Ein echtes Erlebnis! Nichtanwesende haben sich wirklich etwas entgehen lassen.  Kleiner Trost: Ende des Monats kommt die neue CD auf den Markt.

Mein persönlicher Eindruck: Man muss sie einfach live erlebt haben.  Jimmy Cornett nennt man auch den Stringkiller, diesem Spitznamen wurde er mal wieder gerecht.  Frank Jäger slappte seine Instrument besonders kräftig – aber auch besonders gekonnt. In welchen Lagen er spielte, zeigen die Bilder.  Wenn ein Kontrabass  Schmerzensgeld einfordern könnte,  an diesem Abend hätte er es sicherlich gute Chancen gehabt.
Dazu gehören Profi-Drummer Thomas Raabe  und der 21 Jahre junge Gitarrist Dennis Adamus an der Leadgitarre.

Alles in Allem: Etwas fürs Ohr und fürs Auge.
„Live im Terminal“ hat mehr als eine Chance verdient!
Etwas Außergewöhnliches für Mönchengladbach.

– – – 

Fortsetzung am Samstag – 13.10.2012 –

Neil Talor

Einer der Mitbegründer der Gruppe Tears For Fears machte Station in Mönchengladbach.

Er spielet bereits mit Robie Williams, Peter Gabriel, Tina Turner und vielen anderen bekannten Musikern. Seit sechs Wochen ist er mit seinem Soloprogramm in Österreich und Deutschland unterwegs.

Nun trat er im „Live im Terminal“ auf die Bühne und interpretierte neue und alte Stücke auf seine Weise.  Das Publikum bezog er bei Stücken wie „Shout“ . Ein Genuss einen solch großen Gitarristen hautnah erleben zu können. Neil Taylor war offensichtlich von der Idee angetan ein erstes Mal Live in einem Flughafenterminal aufzutreten. In einem Gespräch erfuhren wir,  dass er in absehbarer Zukunft beabsichtigt erneut in Mönchengladbach aufzutreten.

 

The Fixx

Frajo Kromeich „Ich freue mich, dass sie hier die Weltpremiere ihres neuen Albums feiern.“

Neil Taylor, der bereits mit Cy Curnin in Hamburg auf der Bühne stand, mischte sich zunächst unter das Publikum.  Der Boden bebt bereits bei den ersten Takten und die Gäste sind von dem Album begeistert.

Für eine Überraschung sorgte der gemeinsame Auftritt von The Fixx und Neil Taylor! Am Ende des Konzerts forderte das Publikum 3 Zugaben. Ein deutliches Zeichen der Zufriedenheit und Begeisterung.

 

 

 

2 Kommentare zu "Live im Terminal – neue Location im MG"

  1. … und vergebt mir einfach meine rechtschreibefehler und freut Euch lieber nur über das was ich von Herzen meine und regt Euch nicht über das was meinen Augen an rechtschreibfehlern entgeht. Ich bin immer noch in einem Stadium der totalen Übermüdung wollte aber trotdem meinen ehrlichen gefühlen einfach mal freien lauf lassen und dann korrigier ich das nicht was mir auf die tasten springt, denn sonst bin ich nachher zu scheu das abzusenden was ich von herzen emotionell einfach auf die tastatur gehämmert haben. Ich denke eben viel schneller und emotioneller als meine Finger mitbekommen oder mein übermüdetes Auge entdecken kann. Aber ich denke Ihr wisste sehr gut was ich meine. Nebenbei bemerkt selbst Einstein war Legastheniker da er auf wichtigere Dinge geachtet hat als auf Rechtschreibfehler, genau wie ich. Aber verzeiht mir bitte ienfach und lest das was ich meine und nicht das was mein Laptop draus macht. in tiefer Dankbarkeit und lieb gemeint von ganzem herzen Frajo

  2. Lieber Jürgen und Liebe Menschen von http://www.mg-heute.de und Macher der Mönchengladbacher Zeitung.
    Es sind nun 33 Tage vergangen seit der 1. Veranstaltung „Live im Terminal“ in der ehemaligen Abflughalle des Mönchengladbacher Flughafenterminals.
    33 Tage die für mich wie im Fluge vergangen sind und mir vorkommen wie eine Stunde oder Zwei auf jeden Fall noch nicht mal wie ein Tag.
    Nu habe ich das erste Wochenende frei, habe mal richtig ausgeschlafen und heute mal einen ersten Tag am Laprop verbracht und mal eine Menge Dinge Revue passieren lassen.
    Dabei habe ich festghestellt wie wiel Unterstützung in einer solch sensationellen Weise wir für unser Unterfangen bekommen haben und geniessen dürfen und muss endlich mal anfangen einfach erst mal ganz simpel DANKE zu sagen an EUCH. was Ihr hier macht ist fantastisch, unglaublich, sensationell und mit Geld nicht zu kaufen oder zu bezahlen. IHR MACHT DAS SO WAS VON UNGEHEUER TOLL; DASS MIR WIRKLICH DIE WORTE FEHLEN: EHRLICH !!! Vielen vielen dank für die Arbeit, den Enthusiasmus und die Leidenschaft die Ihr hier einbringt. Und ganz ehrlich von herzen. Eure Seite ist so was von IRRE GUT. da bleibt einem die Spucke weg!
    Ich werde mir mehr Zeit für diese Dinge nehmen müssen und verspreche das zu tun. Aber zumindest wollte ich mich mal persönlich von herzen bedanken, bei Jürgen für die absoluten TOP FOTOS und die Art und Weise, wie Ihr diese Dinge aufbereitet und für die Menschen, die nicht dabei sein können und darüber hinaus aber auch für die Nachwelt dokumentiert und archiviert. Was hier geleistet wird sucht seinesgleichen. Das musste ich Euch einfach einmal von herzen sagen. Danke, Danke, Danke Frajo Kromeich. Initiator und Leitender Organisator destination Airport Mönchengladbach dem neuen Ausgehtipp für tolle Events in Mönchengladbach und der gesamten region. Wir werden wieterhin unser Bestes geben, damit Ihr tolle Dinge habt, über die Ihr so toll berichtet. Liebe Grüße und nochmals Dank von mir persönlich. Frajo

Kommentare sind deaktiviert.