Mehrere Diebstähle und Einbrüche im Stadtgebiet

Ein Kiosk, eine Tankstelle, ein Büro und ein Vereinsheim waren am vergangenen Wochenende das Ziel von Einbrechern, die aber nur in einem Fall Beute machten.

An der Straße Morr in Schrievers wurden in der Nacht zum Samstag, 9. Mai, gegen 4.30 Uhr zwei Unbekannte in der Nähe eines Kiosks beobachtet.
Die Täter hatten die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen. Eine der beiden Personen – circa 1,85 Meter groß, bekleidet mit einer weißen Jacke mit Kapuze – kam mit Tüten aus dem Gebäude. Auf dem Parkplatz verlor dieser Täter eine Tüte mit Tabak.

Am Landwehrweg in Schrievers wurde ein versuchter Einbruch in ein Vereinsheim verzeichnet. An Türen wurden Hebelspuren entdeckt, aus dem Vereinsheim wurde aber nichts entwendet. Die Tat muss irgendwann im Zeitraum zwischen Samstag, 9. Mai, 21 Uhr, und Sonntag, 10. Mai, 14 Uhr, begangen worden sein.

An der Speicker Straße in Gladbach wurde in der Nacht zum Samstag, 9.Mai, gegen4 Uhr eine offenstehende Tür am Hintereingang bemerkt. Eine Tür zum zweiten Obergeschoss war aufgehebelt. Bei der Tatortbegehung ergaben sich aber keinerlei Hinweise auf durchsuchte Räume oder fehlende Gegenstände.

An der Kölner Straße in Odenkirchen haben unbekannte Täter zwischen Freitag, 8. Mai, 22 Uhr, und Samstag, 9. Mai, 6.10 Uhr, versucht, mit einem Gullydeckel die Glasscheibe der Eingangstür einzuwerfen. Die Scheibe war zwar gesprungen, jedoch nicht komplett zerstört. So konnten sich die Täter keinen Zutritt verschaffen.

In einem Neubaugebiet in Rheindahlen an der Thomas-Merkelbach-Straße haben unbekannte Täter an mindestens drei Objekten Diebstähle begangen, vermutlich im Zeitraum zwischen Freitag, 8. Mai, 22 Uhr, und Samstag, 9. Mai, 6.30 Uhr.

Die Täter drangen in Rohbauten ein oder brachen Container auf. Zur Beute gehörten Werkzeugmaschinen, Kabel und einige Schokoriegel.

Ein Diebstahl aus einer Wohnung ist der Polizei Mönchengladbach am Sonntag, 10. Mai, angezeigt worden. Tatort war ein Einfamilienhaus in Lürrip an der Neusser Straße.
Vermutlich gelangte der unbekannte Täter oder die unbekannte Täterin bereits am Samstag, 9. Mai, zwischen 15 und 16 Uhr durch ein unverschlossenes Gartentor auf das Grundstück und anschließend durch eine offene Terrassentür in die Wohnung.
Der Täter entwendete ein Portemonnaie mit Ausweispapieren und Geldkarten sowie ein Mobiltelefon.
Der Diebstahl wurde erst am Sonntag gegen 8 Uhr bemerkt. Bereits am Samstag nach 16 Uhr wurde die erste von mehreren Abbuchungen von einem Konto der Betroffenen vorgenommen, ehe die Karten am Sonntagmorgen gesperrt wurden.

Möglicherweise wurde der Tatort ausbaldowert: Dem Bewohner des Hauses war am vergangenen Donnerstag, 7. Mai, gegen 17 Uhr eine verdächtige Person vor dem in zweiter Reihe liegenden Haus aufgefallen. Die Frau habe gesagt, sie gehe nur spazieren, dies sei ihm aber komisch vorgekommen. Die Beschreibung der Frau: vom Alter her Ende 50 / Anfang 60, osteuropäisches Erscheinungsbild, ausländischer Akzent, anthrazit gekleidet, unter anderem mit einem „platt gedrückten“

Hinweise, die auf die Spur der Täter führen könnten, sollten an die Polizei Mönchengladbach unter der Rufnummer 02161-290 erfolgen. (ds)

Kommentar hinterlassen zu "Mehrere Diebstähle und Einbrüche im Stadtgebiet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*