Modernisierung der Bezirksportanlage Hardt ist geplant

Anlage Hardt Planskizze

Die Verwaltung plant eine Modernisierung der Bezirksportanlage Hardt.
Diese ist notwendig um auch bei der Gesamtschule Hardt als Standtort einer NRW-Sportschule, den Schülern optimale Trainingsbedingungen gewährleisten zu können. Die Verwaltung plant daher, wie bereits in der Sitzung des Freizeit-, Sport- und Bäderausschusses im August letzten Jahres (31.August 2016) vorgestellt, die Umwandlung des heutigen Tennenspielfeldes in ein Kunststoffrasenspielfeld (6.161 m²).
Neben dem Bau des Kunststoffrasenspielfeldes sollen die Leichtathletik-Anlagen der Bezirkssportanlage modernisiert werden. Dazu soll eine Laufbahn mit Tartanbeschichtung (3 Bahnen, insgesamt 110 m Länge) an Stelle der vorhandenen Tennenlaufbahn sowie ein umlaufender Weg mit wassergebundener Wegedecke entstehen. Zudem sollen die vorhandenen Weitsprung- und Kugelstoßanlagen für eine optimierte Nutzung umgelegt bzw. neu angelegt sowie eine neue Flutlichtanlage installiert werden. Planskizze als PDF-Datei

Da es sich um einen Standtort der NRW-Sportschule handelt, stehen hier Fördermittel in Höhe von 445.000 Euro des Landes in Aussicht. Auch der Verein SC Hardt würde sich mit 35.000 Euro an einer Modernisierung beteiligen. Rund 191.000 müssten dann noch über den städtischen Haushalt finanziert werden.