Vortrag: Mönchengladbach auf dem Weg in die Altersarmut?

MdB Matthias W. Birkwald (DIE LINKE) zu Gast am 26.03. in MG-Rheydt

Demografie-Wandel,  Zwangsverrentung, Altersarmut oder Finanzierungsunsicherheit.
Die Rente und ihre Zukunft als gesetzliche Versicherungsleistung des Staates sind in den letzten Wochen verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.
Ein scheinbar trockenes und schwieriges Thema wird immer mehr zum lebenswichtigen Mittelpunkt für immer mehr Bürgerinnen und Bürger.
Auch in Mönchengladbach wird durch die Änderung der demographischen Entwicklung in der Bevölkerung diese Frage und Diskussion immer wichtiger.

Der rentenpolitische Sprecher der Partei DIE LINKE. im Deutschen Bundestag, Matthias W. Birkwald wird daher am 26.03.2014 um 19:00 Uhr auf Einladung der LINKEn in der Geschäftsstelle auf der Hauptstraße 2 in 41236 Mönchengladbach (Rheydt) einen Vortrag zu dem Thema halten.
Birkwald bezieht hier klar Stellung: „Nicht die jährliche Renteninformation ist das Problem, sondern das sinkende Rentenniveau. In der Renteninformationen steht klar zu lesen, dass sich Renten und Löhne in Zukunft auseinander entwickeln werden. Grund für sinkende Renten sind die Kürzungsfaktoren, die unter Rot-Grün und Schwarz-Rot in die Rentenanpassungsformel gepackt wurden. Im Koalitionsvertrag sind dazu, anders als von der SPD im Wahlkampf versprochen, keinerlei Änderungen geplant.“

Im Anschluss an den Vortrag von Birkwald haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit über das Thema zu diskutieren und Fragen zu stellen.
Die Teilnahme ist kostenlos.