Motoröl-Diebstähle an Tankstellen – gesuchter Tatverdächtiger festgenommen

Am 21.07.2017 meldete die Mönchengladbacher den sprunghaften Anstieg von Motoröl-Diebstählen an Tankstellen.

Nach der Veröffentlichung in den Medien ging eine Vielzahl von Hinweisen ein, die zur Identifizierung des gesuchten Tatverdächtigen führten.
Dieser war allerdings nach der ersten Presseveröffentlichung bereits untergetaucht und hatte auch sofort weitere Diebstähle an Tankstellen unterlassen.
Heute konnte er von Zivilfahndern im Bereich des Hauptbahnhofs Mönchengladbach festgenommen werden.

Es handelt sich um einen 28-jährigen Mönchengladbacher, der seit einigen Jahren Heroin konsumiert.
In seiner Vernehmung räumte er eine Vielzahl von Diebstählen an Tankstellen ein.

Die von ihm gestohlenen Ölflaschen hatten einen durchschnittlichen Preis von 25 Euro.
Sie wurden von ihm durch offensives Ansprechen von Passanten auf der Straße an Interessierte für fünf Euro weiterverkauft.

Der 28-Jährige wird noch heute eine zweijährige Haftstrafe antreten. Dies resultiert aus einem vor kurzem gegen ihn erlassenen Haftbefehl wegen Diebstahlsdelikten.

Die Ermittler werden auch mehrere Strafverfahren wegen Hehlerei einleiten, da sie Abnehmer der gestohlenen Ölflaschen ermitteln konnten.