Nach der Wahl ist vor der Wahl – FDP-Kreisvorstand Mönchengladbach beschließt weitere Aktivitäten

Andreas Terhaag; FDP, MdL

Im Hinblick auf die nächste Kommunalwahl 2025 scheint das FDP-Motto der diesjährigen Landtagswahl „Von hier aus weiter“ auf Grund der derzeitigen politischen Situation weiterhin aktuell zu sein.

Doch wohin weiter? 
Diese und andere Fragen diskutierten die Mitglieder des Kreisvorstands in ihrer Klausurtagung.

„Etwa drei Jahre Zeit bleiben uns bis zur Kommunalwahl. Diese Zeit werden wir nutzen.“
Andreas Terhaag, Kreisvorsitzender der Liberalen, gibt sich kämpferisch. Viel hat sich das Team um Terhaag vorgenommen. Stellungnahmen wird man erarbeiten zu den Problemen Sauberkeit, Sicherheit, Verkehr oder Begrünung der Innenstadt. Die Kommunikation nach innen und außen wird intensiviert, einzelne Gremien untereinander enger vernetzt. Alle FDP-Mitglieder werden um ihre Meinung gebeten, beispielsweise zum Informationsfluss aus den Gremien oder welche Aktivitäten gewünscht werden.

Mit dem selbstbestimmten Ausstieg der Fraktionsvorsitzenden Nicole Finger steht nach den Sommerferien eine Veränderung in der Ratsfraktion an. Der Kreisvorstand wird weiterhin eng mit der neuen Fraktionsführung zusammenarbeiten.