Neuer Schützenkönig in Giesenkirchen: Ralf Kremer

Neuer Schützenkönig in Giesenkirchen: Ralf Kremer; alle Fotos: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen e.V. 1421 führte am Samstag, den 02. Juli 2022 ihr traditionelles Schützenbiwak auf dem Konstantinplatz in Giesenkirchen durch.

Neben der Ermittlung der Majestäten für das Schützenjahr 2022/2023 standen auch die Schießwettbewerbe „Vereinskönig“ und „Josef-Deußen-Gedächtnispokal“ auf der Tagesordnung.
Bei strahlendem Sonnenschein konnte der 1. Brudermeister Ralf Kremer, neben vielen eigenen Schützen, auch Gäste aus den Bruderschaften Geistenbeck, Meerkamp, Mülfort und Schelsen begrüßen.

Beim ersten Schießwettbewerb des Tages war die KG Botterblom erfolgreich und sicherte sich mit dem 57. Schuss den Titel des „Vereinskönigs“.
Beim Schießwettbewerbe um den „Josef-Deußen-Gedächtnispokal“ setzten sich die Vorjahressieger von Schützenzug Blaue Husaren gegen die anderen Schützenzüge der St. Sebastianus Schützenbruderschaft wieder durch und holten den Vogel mit dem 73. Schuss von der Stange.

Neuer Jungkönig in Giesenkirchen wird Darwin Lauenburger vom Schützenzug Don Promillo.
Er brauchte nur 31 Schuss um den Vogel zu holen.

Schützenkönig im nächsten Schützenjahr wird Brudermeister Ralf Kremer vom Jägerzug Böhmerwald.
Mit dem 64 Schuss erfüllte er sich seinen Wunsch und holte den Vogel von der Stange.
Das Wettschießen um die Würde der Schülerprinzessin / des Schülerprinzen wurde, wegen eines technischen Problems, in den August verlegt.

Die Krönung der neuen Majestäten erfolgt am 24. September 2022 bei der Krönungsvesper in St. Gereon und gefeiert werden die neuen Majestäten dann am Abend im Festzelt beim Krönungsball der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Giesenkirchen e.V. 1421.