„Obergärig“ erzielt die Rekordsumme von 4.200 Euro für die Tafel bei 4.000 Besuchern

Foto: NEW AG

Die Mönchengladbacher Oldie-Band „Obergärig“ spielte am Sonntag bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Bunten Garten. Vor rund 4.000 Besuchern performten sie Oldies aus den 60ern und 70ern.
Die Band spielt bereits seit 20 Jahren in klassischer Rockbesetzung und ist zum zehnten Mal beim NEW-Musiksommer dabei.

Im Zuge des vierten Konzerts des diesjährigen NEW-Musiksommers wurde für die Tafel Mönchengladbach eine Spendensumme in Höhe von rund 4.200,00 Euro erzielt. Die Tafel verteilt Lebensmittel an Bedürftige und bietet Kochkurse für Kinder an.

Seit 17 Jahren findet der NEW-Musiksommer statt und gehört von diesem Zeitpunkt an zum Event-Kalender von Mönchengladbach. Jedes Jahr locken die Freiluftkonzerte tausende von Zuschauern in den Bunten Garten hinter der Kaiser-Friedrich-Halle. Nach den sechs Konzerten in Mönchengladbach lädt der Vorplatz der Städtischen Galerie im Park in Viersen zu zwei weiteren ein. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, bietet jedes Sonntagskonzert eine andere Stilrichtung. Für die Besucher sind die Veranstaltungen kostenfrei. Traditionell wird bei jedem der acht Konzerte für verschiedene soziale Einrichtungen aus der Region gesammelt, welche sich kurz auf den Bühnen vorstellen.