Paul Sonn hat bereits sein drittes Kinderbuch über … Jakob und Johanna … veröffentlicht

Titel: Busfahrer Sepp, das Gespenst in der Scheune und die Freunde der Zwillinge

Rathaussturm Giesenkirchen 2014-Da ist einmal der bei allen Kindern sehr beliebte  Busfahrer Sepp, der die Kinder von den umliegenden Bauernhöfen in die kleine Dorfschule ins Tal bringt. Die Schwierigkeiten im Winter hoch oben in den Bergen,  wenn es tagelang schneit,  die Sepp dabei erwartet, sind nicht zu unterschätzen. Aber auch das Versprechen von Vater Anton mit den Kindern im Winter ab und zu Ski zu fahren, darüber kann man einiges erfahren.

Ein neuer Pferdestall für das Fohlen Frieda und der Pferdemama Franzi wird im Frühjahr errichtet und die engen Freunde von Jakob und Johanna, nämlich Peter, Christa, Hansi und nicht zu vergessen, die sportliche Clara, stelle ich einzeln vor.

Dann gibt es einiges über die Forstwirtschaft, die Milchwirtschaft, die Landwirtschaft und über riesigen Obstplantagen zu lesen. Nicht nur interessant, sondern wissenswert zum zuhören und/oder selberlesen. Das Gespenst in der Scheune versetzt vor allem die Mädchen in Angst und Schrecken. Dann fährt Busfahrer Sepp die Kinder der zweiten Klasse zum Elefantenhaus in die Stadt, wo das gerade erst geborene Elefantenbaby Lola die Attraktion ist.

Der Winter hält ganz langsam wieder Einzug und nicht nur der Bauernhof hoch oben in den Bergen wird mit einer meterhohen Schneeschicht bedeckt. Dann ist nicht nur ,,Schneeräumen“ angesagt. Nein, die Arbeiten auf dem Hof, die im Sommer immer wieder verschoben wurden, weil Vater Anton keine Zeit dazu fand, werden nun erledigt.

Und so ist wieder ein Jahr, der Frühling, Sommer, Herbst und Winter vergangen…

Mit diesen einfachen, zum Teil authentischen und einfach zu lesenden Geschichten möchte Paul Sonn den Kindern das Leben auf einem Bauernhof, aber nicht nur in den Bergen,  wieder ein weiteres Stück näher bringen.

In den vielen Lesungen, die er  bisher halten durfte stellte er immer wieder fest, wie faszinierend und gebannt die jungen Zuhörer bei ,, der Sache waren“ um etwas, aber nicht nur vom Landleben zu erfahren. Das freut ihn ganz besonders.

Natürlich sind auch diesmal, genau wie bei den vorherigen Büchern, alle Bilder passend zu den jeweiligen Geschichten von Paul Sonn gezeichnet worden. Von Buch zu Buch gelingt das immer besser.

Jetzt hat Paul Sonn angefangen, die Bilder einzurahmen, sodass die Bilder erworben werden können. Erfreulicherweise haben dies bereits einige Kindergärten getan und das ein und andere Bild hat einen geeigneten Platz gefunden.  Angebote“ ,diese selbstgezeichneten Bilder in einer ,,Ausstellung“ präsentieren zu dürfen hat er ebenfalls vorliegen.

Band vier von den Zwillingen … Jakob und Johanna … lauert schon fertig als Manuskript aus der Schublade und wartet nur darauf veröffentlicht zu werden. Das wird aber noch ein wenig dauern. Nach den Sommerferien wird es dann soweit sein….. Lasst euch überraschen….