Pkw-Aufbrüche vor Kindergärten nehmen weiter zu

pkw_aufbrecherbeispielfotoIn der vergangenen Woche kam es, wie bereits berichtet, morgens gegen 08:00 Uhr zu einigen Pkw-Aufbrüchen vor Kindergärten im Stadtgebiet.
Die Täter nutzten immer die wenigen Minuten, wenn Mütter ihre Kinder in die Kindergärten brachten und in der Hektik des Alltags ihre Handtaschen in den Fahrzeugen zurück ließen.

Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurden erneut gegen 08:00 Uhr zwei Pkw vor den Kindergärten auf der Brückenstraße und auf der Charlottenstraße aufgebrochen.
Wieder wurden die Handtaschen der geschädigten Frauen, die nur kurz in die Kindergärten gingen, gestohlen.

In dem Fall von der Brückenstraße wurde berichtet, dass dort mehrfach ein junger Mann gesehen wurde, der sich verdächtig verhielt. Er wird auf 20 Jahre geschätzt, ist 180 bis 190 cm groß und trug immer eine Kappe oder Kapuze und einen Rucksack.

Der Geschädigten des Pkw-Aufbruchs von der Schlossstraße am 12.01.2015 fiel ebenfalls ein verdächtiger Mann im dortigen Bereich auf.

Dieser wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt, ist etwa 180 cm groß und schlank. Der Mann hat dunkle Haare und ein schmales Gesicht, war bekleidet mit einer kurzen hellen Jacke, vermutlich ein West- oder Osteuropäer.

Die Polizei rät nochmals eindringlich, keine Gegenstände in Fahrzeugen liegen zu lassen, die einen Dieb zu einem Aufbruch verleiten könnten.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Telefon 02161-290.