Taxi rollte führerlos in Kreuzung / Radstreife verhinderte Schlimmeres

POL-MG: Taxi rollte führerlos in Kreuzung / Radstreife verhinderte Schlimmeres

Am Sonntagabend gegen 20:35 Uhr bemerkte eine Fahrradstreife der Polizei ein Taxi, das an der Theodor-Heuss-/Hofstraße mit Schrittgeschwindigkeit bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich rollte. Der Beamte radelte zur Fahrerseite des Taxis und stellte fest, dass der Fahrer aufgrund gesundheitlicher Probleme anscheinend nicht mehr ansprechbar war. Er versuchte zunächst, die Handbremse zu betätigen, was aber nicht gelangt.

Daraufhin stoppte er das rollende Fahrzeug, indem er den Zündschlüssel zog und es anschließend zusammen mit zwei herbeigeeilten Zeugen zum Stehen brachte.

Ein Notarzt erschien am Einsatzort und übernahm die Behandlung des Fahrers, der anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Sein Zustand konnte dort stabilisiert werden.

Durch das beherzte Einschreiten und die Hilfe der Zeugen konnte ein folgenschwerer Unfall verhindert werden.