POL-MG: Verkehrsüberwachung kontrolliert maroden Lkw – Sachverständiger stellt 20 Mängel fest

POL-MG: Verkehrsüberwachung kontrolliert maroden Lkw – Sachverständiger stellt 20 Mängel fest

Mit den Worten „So etwas habe ich noch nicht gesehen!“ endete heute die Überprüfung eines Lkw durch einen Kfz-Sachverständigen.
Der Lkw, ein 7.5 Tonner einer Spedition aus Bergisch-Gladbach, fiel den Spezialisten der Verkehrsüberwachung gegen Mittag auf Grund offensichtlicher Mängel auf der Friedensstraße auf und wurde daraufhin kontrolliert.
Schon beim Anhalten des Lkw fiel ihnen auf, dass die Bremsanlage deutlich wahrnehmbar Luft verlor und wahrscheinlich einen schwerwiegenden Defekt aufweist.
Wegen der erkennbar vielen Mängel an dem Lkw wurde ein Kfz-Sachverständiger hinzugezogen. Dieser stellte dann neben der tatsächlich defekten Bremsanlage, einer teilweise fehlenden Auspuffanlage und ausgeschlagenem Lenkgestänge, um nur einige zu nennen, insgesamt 20 Mängel an dem Lkw fest, woraufhin dieser stillgelegt wurde und nicht mehr gefahren werden darf. Der 40jährige Fahrer muss nun mit einer Geldbuße von 200 Euro rechnen. Die Spedition als verantwortlichen Halter des Lkw erwartet eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.