Polizei: Verkehrsunfallfluchtfahnder suchen nächtliche Fußgänger

PolizeiAm vergangenen Wochenende, am frühen Samstagmorgen gegen 00:45 Uhr, kam es auf der Dahlener Straße im Bereich Stadtwald zu einem nächtlichen Verkehrsunfall.
Ein 36jähriger Pkw-Fahrer aus Rheydt war mit seinem grauen Passat auf der Dahlener Straße stadteinwärts auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Etwa in Höhe des Hauses Dahlener Straße 627, gegenüber dem Stadtwald, bemerkte er einen Schlag gegen seinen Wagen. Er hielt sofort an und bemerkte eine männliche Person, die sich von der Fahrbahn aufrappelte und dabei von zwei Frauen gestützt wurde.
Der Rheydter rief die Polizei, wurde dabei allerdings von der gestürzten Person beschimpft.

 

Der Fußgänger wollte sich in Begleitung der beiden Frauen in Richtung Bogenstraße entfernen. Der Pkw-Fahrer wollte ihn noch bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, was im aber nicht gelang.
Ob der gestürzte Fußgänger, der vermutlich unter Alkoholeinwirkung stand, sich bei dem offensichtlichen Anprall an den hinteren linken Kotflügel des Passat verletzt hat, ist nicht bekannt. Er hinterließ beim Kontakt mit dem Fahrzeug einen Handabdruck und weitere Spuren, die kriminaltechnisch untersucht werden.
Der flüchtige Fußgänger soll ca. 20-23 Jahre, ca. 180 cm groß und kurze dunkle Haare sowie eine kräftige Statur haben. Er war bekleidet mit einem hellem Hemd, schwarzer Hose und Krawatte.

Die Unfallfluchtfahnder suchen jetzt Zeugen des Vorfalles, insbesondere die beiden jungen Begleiterinnen des Flüchtigen.

Hinweise unter 02161-290.